Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Weniger Raserei an mittelmärkischen Schule
Lokales Potsdam-Mittelmark Weniger Raserei an mittelmärkischen Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 14.10.2016
Geschwindigkeitskontrolle vor Schulen. Quelle: MAZ
Anzeige
Potsdam-Mittelmark

An den Schulen im Landkreis Potsdam-Mittelmark wird weniger gerast. Das legen die Ergebnisse neuer Geschwindigkeitskontrollen nahe. Der Landkreis ließ zu Beginn des neuen Schuljahres bis Ende September die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten an Grund- und Gesamtschulen überwachen, um Autofahrer für die gebotene Vorsicht und Rücksichtnahme insbesondere auch gegenüber den Schulanfängern zu sensibilisieren. Vom 5. bis 30. September wurden 59 Kontrollen durchgeführt und dabei insgesamt 10 122 Fahrzeuge gemessen, teilte Kreissprecherin Andrea Metzler mit.

533 Autofahrer waren zu schnell unterwegs, das entspricht einem Anteil von 5,3 Prozent. Das ist deutlich weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum, als noch acht Prozent der überwachten Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit an Schulen nicht eingehalten haben. Zum Schuljahresbeginn 2015 waren 566 Tempoverstöße registriert worden, obwohl mit 7057 Fahrzeugen deutlich weniger als dieses Jahr kontrolliert wurden. Nicht nur der prozentuale Anteil der Raser an mittelmärkischen Schulen hat abgenommen. Auch die Zahl der Autofahrer, die mit Geschwindigkeiten im Bußgeldbereich fuhren, ging zurück – von 74 im vergangenen Jahr auf 61 in diesem Jahr. Gleiches gilt für Fahrverbote, die bei deutlicher Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fällig werden. Die Zahl der ausgesprochenen Fahrverbote sank von drei in 2015 auf eins im Jahr 2016.

„Trotzdem ist auch in diesem Jahr deutlich erkennbar, dass Geschwindigkeitsmessungen im Rahmen der jährlichen Schulwegsicherung notwendig sind und in den kommenden Jahren einer konsequenten Fortsetzung bedürfen“, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises.

Von Jens Steglich

Der Ortsverband der Linken in Werder fordert einen Rechnungsprüfungsauftrag hinsichtlich der Kosten für die Blütentherme in den Havelauen. Fraktionsvorsitzende Renate Vehlow spricht sich für mehr Transparenz gegenüber den Werderanern aus, „die das Projekt mit ihren Steuergeldern mitfinanzieren“. Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU) zeigte sich verwundert.

14.10.2016
Polizei Kontrolle der Autobahnpolizei - Irre Flucht vor der Polizei auf der A2

Es sollte eine ganz harmlose Kontrolle auf der Autobahn zwischen Wollin und Brandenburg an der Havel werden, doch dann lief alles anders. Denn kaum auf dem Parkplatz angekommen, drückte der Fahrer eines Wagens wieder aufs Gas. Dann wurde die Situation noch deutlich abenteuerlicher.

14.10.2016

An der Baustelle am Dreieck Werder kommt es immer wieder zu langen Staus. Erst vor wenigen Tagen ereignete sich am Stauende eine Massenkarambolage. Zwei Menschen wurden dabei verletzt. Im September starb am Stauende ein Lkw-Fahrer. Das wirft Fragen auf. Das Landesamt für Straßenwesen verteidigt indes seine Baustellen-Einrichtung.

15.10.2016
Anzeige