Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Baumblütenfest beginnt mit 40 Strafanzeigen und 200 Platzverweisen
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Baumblütenfest beginnt mit 40 Strafanzeigen und 200 Platzverweisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 29.04.2018
Mehr als 40 Strafanzeigen wurden von der Bundespolizei aufgenommen. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Werder

Dutzende Strafanzeigen und volle Züge: Das 139. Baumblütenfest in Werder (Potsdam-Mittelmark) hat der Bundespolizei am Startwochenende viel Arbeit beschert.

Mehr als 200 Platzverweise

Mehr als 40 Strafanzeigen mussten am Samstag bis in den Abend hinein eingeleitet und mehr als 200 Platzverweise ausgesprochen werden, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Sonntag. „Es war ein arbeitsreicher Tag.“ Die Bundespolizei ist für Bahnhofsbereiche und den Zugverkehr zuständig.

Impressionen vom ersten Wochenende des Baumblütenfestes in Werder. Quelle: Julian Stähle

Unter den Strafanzeigen seien 13 wegen Körperverletzung - etwa durch Rangeleien, hieß es. Zudem habe es Beleidigungen und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz gegeben.

Am Wochenende begann in Werder das 139. Baumblütenfest. Zahlreiche Gäste kamen bei tollem sonnigen Wetter auf die Festwiese. Wir zeigen die schönsten Bilder.

Die Deutsche Bahn hatte noch kurz vor dem Feststart bei der Stadtverwaltung und beim Verkehrsministerium Verärgerung ausgelöst. Das Unternehmen hatte am Freitag angekündigt, dass zahlreiche Sonderzüge wegen Krankheitsfällen am Eröffnungswochenende nicht fahren könnten. Am Sonntag hieß es auf Anfrage, dass etwa die Hälfte der eigentlich abgesagten Sonderzüge nun doch eingesetzt würden. Viele nutzten die Bahn aus Berlin oder Potsdam, um zum Baumblütenfest zu kommen. Nach Angaben eines Reisenden hielt am Samstagvormittag ein Zug in Potsdam erst gar nicht an, weil dieser bereits überfüllt war.

Am frühen Samstagnachmittag gab es den offiziellen Start des 139. Baumblütenfestes, auf dem traditionell viel Obstwein fließt. Ein Stadtsprecher sagte, dass davor noch ein Umzug mit 1600 Beteiligten durch die Stadt gezogen sei. Am ersten Festtag habe es bereits viel Andrang bei tollem Wetter gegeben.

Das 139. Baumblütenfest ist am Samstag mit einem großen Festumzug gestartet. Rund 1600 Menschen zogen durch die Innenstadt von Werder. Wir zeigen die schönsten Bilder.

Die Polizeidirektion West, die für den Bereich des Festgeländes zuständig ist, sprach von einem weitgehend friedlichem Volksfestcharakter. Bis Samstagabend seien neun Strafanzeigen registriert worden. Zudem seien zwölf Menschen in Gewahrsam genommen worden und es habe 40 Platzverweise gegeben. Zum überwiegenden Teil seien die Betroffenen betrunken gewesen.

Lesen Sie hierzu auch:

Bungalow geht in Flammen auf

Gute Stimmung trotz voller Züge

Die Highlights beim Baumblütenfest in Werder

Von MAZonline/dpa

Brenzliger Zwischenfall auf dem Baumblütenfest. Kurz vor 22 Uhr steht ein Bungalow in Flammen. Dank einer aufmerksamen Anwohnerin konnte die Feuerwehr schnell eingreifen.

29.04.2018

Unser Fotoreporter war am Samstag auf dem Baumblütenfest in Werder unterwegs. Bereits am ersten Tag strömten Tausende Menschen auf die Festwiese. Wir zeigen die schönsten Bilder.

29.04.2018

Bereits am ersten Tag des Baumblütenfestes in Werder gibt es viel Andrang bei tollem Wetter. Weil einige Sonderzüge am Wochenende ausfallen, waren die Bahnen in diesem Jahr besonders voll. Die Polizei spricht dennoch von einem friedlichen Auftakt.

29.04.2018
Anzeige