Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Hagemeister soll einen Stammtisch bekommen
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Hagemeister soll einen Stammtisch bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 28.08.2018
Im Café war in diesem Jahr eine Hagemeister-Ausstellung zu sehen. Quelle: Friedrich Bungert
Werder

Liane Schulz vom Café Hagemeister in Werder lädt am Donnerstag, 6. September, Interessierte zum ersten Hagemeister-Stammtisch ein. Eine kleine Gruppe von Liebhabern des Malers habe kürzlich zusammengesessen und die Idee entwickelt, ein regelmäßiges Treffen zu organisieren. Sollten genügend Gleichgesinnte zusammenkommen, könnte der Stammtisch einmal im Monat im Café stattfinden, erzählt Liane Schulz.

Ziel des Stammtisches ist es, Karl Hagemeister und seine herausragenden Werke in seiner Heimatstadt bekannter zu machen und zu ehren. Teilnehmer der Runde müssen keine Experten sein – im Gegenteil: „Ich denke, dass jeder etwas anderes Interessantes beitragen kann“, sagt die Café-Inhaberin. Um 19 Uhr beginnt der erste Stammtisch am nächsten Donnerstag (Anmeldung erbeten: 03327/5 73 84 91 oder brasserie@cafehagemeister-werder.de).

Im März hatten Liane Schulz und ihre Tochter im Café eine Ausstellung mit Werken des Malers von privaten Sammlern auf die Beine gestellt. Karl Hagemeister wäre am 12. März 170 Jahre alt geworden.

Von Luise Fröhlich

Aus einer wilden Ideensammlung ist knapp vier Monate später ein prall gefülltes Programm geworden: Die erste Aktionswoche „Weltoffenes Werder“, die aus einem Konzert heraus entstanden ist, steht kurz bevor.

27.08.2018

Seit voriger Woche schmücken bunte Kinderfiguren aus Sperrholz Werders Schulwege. Autofahrer sollen durch sie aufmerksamer und langsamer fahren.

27.08.2018

Lange haben die Bewohner der Werderaner Havelauen auf einen Hausarzt gewartet. Seit zwei Monaten praktiziert Caren Roller aus Potsdam nun im Norden der Blütenstadt und freut sich über den Zulauf.

27.08.2018