Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Landkreis will zweiten Blitzer aufstellen
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Landkreis will zweiten Blitzer aufstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 30.10.2018
Werder bekommt einen neuen stationären Blitzer. Quelle: dpa
Werder

Der Landkreis wird in Werder einen zweiten stationären Blitzer aufstellen. Künftig soll vor der neuen Kita in der Adolf-Damaschke-Straße die Einhaltung des Geschwindigkeitslimits überwacht werden. Aufgestellt wird der Blitzer voraussichtlich in der letzten Novemberwoche, wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte. „Wir begrüßen jede Maßnahme, die dazu geeignet ist, Temposündern in Werder das Handwerk zu legen“, sagte Werders 1. Beigeordneter Christian Große (CDU). „Das gilt besonders in den sensiblen Bereichen von Kitas und Schulen.“ Im Bereich der Glindower Grundschule habe sich die stationäre Geschwindigkeitsüberwachung seit Jahren bewährt.

Gehweg ist zu schmal

Er dankte dem Landkreis, wenn gleich sich die Stadt zunächst einen anderen Standort für den Blitzer gewünscht habe. Die Verkehrssituation in der Kemnitzer Straße im Bereich der Grundschule sei aus Sicht der Werderaner Straßenverkehrsbehörde noch gefährlicher. „Der Landkreis hat aber nachvollziehbar dargestellt, dass eine Aufstellung dort aus technischen Gründen nicht möglich ist“, so Christian Große. Der in Frage kommende Standort hätte erfordert, dass der Mast für die Kamerahalterung mittig auf dem Gehweg angeordnet worden wäre. Dieser ist dafür zu schmal.

Es gelte nun, die Situation in der Kemnitzer Straße durch andere Maßnahmen weiter zu entschärfen. So machen seit Schuljahresbeginn bunte Kinderfiguren aus Sperrholz darauf aufmerksam, dass Verkehrsteilnehmer auf einem Schulweg unterwegs sind.

Lesen Sie auch: Was der Kauf eines mobilen Blitzers für die Stadt bedeuten würde

Von MAZonline

In Töplitz gibt es jetzt einen Heimatverein. Formell befindet er sich derzeit noch in der Gründung, es gibt aber schon einen Vorstand und viele Ziele. In Aktion tritt der Verein erstmals kommende Woche.

29.10.2018

Von einem Provisorium zum nächsten: Erneut zieht das Familienzentrum Werder um und startet ab 5. November mit seinen Angeboten in der Remise der Kirchengemeinde.

29.10.2018

Es findet statt, aber eine Woche später: Um 2019 nicht mit dem Caputher Fährfest um Besucher zu buhlen, verlegt die Stadt Werder einmalig das traditionelle Mühlenfest.

26.10.2018