Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) FDP fordert Bürgerbeteiligung zum Tunnel
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) FDP fordert Bürgerbeteiligung zum Tunnel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 10.09.2018
Geschlossen: Neun Stunden am Tag heißt es am Bahnübergang in Werder: Warten. Quelle: Olaf Moeldner
Werder

Die FDP in Werder hat einen Katalog mit 26 Fragen zum Problem Bahnübergang und Tunnel an der Phöbener Straße in Werder verfasst und an die beteiligten Behörden geschickt. „Diese Liste soll vor allem der Öffentlichkeit die Komplexität des Problems darstellen“, erklärt der langjährige Stadtverordnete Gerhard Opitz. Die Deutsche Bahn, das Brandenburgische Verkehrsministerium und die Stadt Werder sind aufgefordert, sich öffentlich über ihre Vorstellungen und Pläne zu äußern. Interessierte und betroffene Bürger sollten außerdem aktiv mitwirken können, ergänzt der Vize-Vorsitzende der FDP, Günther Kopp. Wie berichtet, hat die Deutsche Bahn weiteren Diskussionsbedarf angemeldet, wodurch sich die Planungen des Tunnels weiter verzögern.

Ende 2018 will das Land mit dem Planfeststellungsverfahren beginnen. Bis mindestens Ende 2025 müssen Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger noch an der Schranke warten, die 2017 durchschnittlich etwa neun Stunden am Tag geschlossen war. Wie viele Stunden es aktuell sind, will die FDP Werder zum Beispiel wissen. Außerdem fragt sie, wie oft Feuerwehr, Krankenwagen oder Polizei auf dem Weg zum Einsatz am Bahnübergang warten mussten, welche alternativen Trassenführungen möglich sind, wie lange an dem Auto- und den Fußgängertunneln gebaut werden wird und ob während der Bauzeit eine Vollsperrung der Phöbener Straße nötig ist.

Von Luise Fröhlich

Wieder gibt es einen neuen Termin: Das Gezänk zwischen der Stadt Werder und der Kreisverwaltung hat dafür gesorgt, dass die Eröffnung des geplanten Flüchtlingsheims in Werder erneut verschoben wurde.

09.09.2018

Bis Sonntag gastiert die Messe „Boot & Fun Inwater“ erstmals in den Werderaner Havelauen. Für viele Preisklassen, Geschmäcker und Vorlieben sind insgesamt 55 Modelle ausgestellt.

07.09.2018

Wieder weht frischer Wind durch die Töplitzer Kunstwelt: Johann Spengler (23), Sarah Weinberg (26) und Helena Zubler (26) bestücken die letzte Ausstellung dieses Jahres in der Galerie am Dorfplatz.

06.09.2018