Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Werder (Havel) Fußballcamp wird in den Herbstferien wiederholt
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder (Havel) Fußballcamp wird in den Herbstferien wiederholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 08.10.2018
Insgesamt 56 Kinder haben am 1. Werderaner Fußballcamp auf dem Arno-Franz-Sportplatz teilgenommen. Quelle: Luise Fröhlich
Werder

Das Werderaner Fußballcamp geht in den Herbstferien in die zweite Runde: Diesmal richtet es die Fußballfabrik von Ingo Anderbrügge gemeinsam mit den drei Vereinen der Stadt aus. Der einstige Bundesligaprofi war im vorigen Jahr zu Gast in Werder, als das Buch „Moppel und Mücke im Fußballfieber“ entstanden ist. An dem dritten Band der beliebten Reihe der Werderaner Autorin Christine Pohl hat er maßgeblich mitgearbeitet. Nach dem Besuch blieben Freundschaften und Kontakte und nach mehreren Gesprächen folgte der Entschluss für die zweite Auflage des Fußballcamps. Stattfinden wird es vom 30. Oktober bis 2. November, jeweils von 10 bis 16 Uhr.

In den Osterferien hatten sich die SG Töplitz, der FSV Eintracht Glindow und der Werderaner FC erstmals für ein Feriencamp zusammengetan. 56 Kinder lernten bei fünf Trainern, wobei es auf der Jagd nach dem Leder ankommt. Auch diesmal müssen die Teilnehmer nicht zwangsweise Mitglieder in den Vereinen sein. Alle Kinder, ob Mädchen oder Jungen, zwischen 5 und 15 Jahren, sind herzlich willkommen, heißt es in der Mitteilung der Veranstalter.

Jährlich 8000 Teilnehmer bei Camps in ganz Deutschland

Mit der Philosophie „Training. Lernen. Leben.“ ist die Fußballfabrik, die ihren Sitz in Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) hat, beim Werderaner FC zu Gast. Seit 1997 führt sie in ganz Deutschland solche Events für Nachwuchskicker durch. Jährlich nehmen mehr als 8000 Kinder an Basiscamps, Bestencamps und den Elitecamps teil. Neben anspruchsvollen Trainingseinheiten bietet das Konzept der Fußballfabrik zusätzliche Seminare zu Themen wie Ernährung, Teamgeist, Regeln, Fairplay, Mobbing, digitale Medien und Persönlichkeitstraining. Im Basiscamp stehen unter anderem Dribbling, Passen, Torschuss und Spielformen auf dem Programm.

Täglich warten in dem Feriencamp zwei Trainingseinheiten auf die Kinder. Am 31. Oktober ist ein Familientag geplant, an dem die Kids gemeinsam mit Eltern und Großeltern die Zeit verbringen können. Das Camp endet mit einem großen Abschlussturnier, bei dem sie nach spannenden Wettkämpfen mit Pokalen oder Urkunden ausgezeichnet werden.

Das erste Training beginnt am Dienstag, 30. Oktober, um 10 Uhr. Zwischen den Trainingseinheiten gibt es ein gemeinsames Mittagessen. Die Teilnahmegebühr für das viertägige Event beträgt 140 Euro. Geschwisterkinder erhalten Rabatt. Die Gebühr beinhaltet insgesamt acht Trainingseinheiten, Mittagessen, Versorgung mit Wasser, ein Trikot, ein Ball, eine Trinkflasche und Urkunden sowie Pokale.

Info: Anmeldungen sind übers Internet unter www.fussballfabrik.com/termine-anmeldung erforderlich.

MAZ verlost einen Platz im Fußballcamp

Die MAZ verlost gemeinsam mit der Fußballfabrik Ingo Anderbrügge einen Teilnehmerplatz für das 2. Werderaner Fußballcamp. Dafür wollen wir wissen, warum gerade Ihr Kind ein Ticket bekommen sollte. Kickt es schon seit es laufen kann? Kann es besonders gut dribbeln oder Elfmeter schießen? Hat es ein großes Idol – und wenn ja, warum gerade dieses?

Schicken Sie uns bis zum 14. Oktober 2018 eine E-Mail mit Ihrer Geschichte, dem Namen und Alter des Kindes (es sollte zwischen 5 und 12 Jahre alt sein), Anschrift und Telefonnummer an: potsdam-land@maz-online.de

Der Gewinnerwird in der Redaktion ausgelost, benachrichtigt und von der Fußballfabrik auf die Liste gesetzt.

Von Luise Fröhlich

Jürgen Adolf (58) wollte eine Auszeit. Weg vom Beruf, hin zu seinen Träumen. Also stieg er in sein Kajak und paddelte über 2000 Kilometer in die finnische Hauptstadt. Nur einmal ist er gekentert.

11.10.2018

Zwischen Potsdam und Werder pendeln seit ein paar Wochen drei Hybrid-Busse. Welche Technik in ihnen steckt, hat Regiobus bei der Präsentation der Modelle verraten.

04.10.2018

Am morgigen Freitag ist das Parkhaus am Bahnhof in Werder bis 15 Uhr gesperrt. Wer keinen Parkplatz suchen will, kann mit einem Gutschein, den Regiobus am Donnerstag unter den Parkhausnutzern verteilt hat, am Freitag kostenlos Bus fahren.

04.10.2018