Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Werder investiert in moderne Wegweiser
Lokales Potsdam-Mittelmark Werder investiert in moderne Wegweiser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 13.01.2017
Das aktuelle touristische Wegeleitsystem auf der Insel in Werder.
Werder

Das touristische Wegeleitsystem der Blütenstadt ist in die Jahre gekommen. Dem 1. Beigeordneten Christian Große (CDU) zufolge gibt es kein einheitliches und klares Bild mehr. Auf der Insel etwa stehen drei solcher Wegweiser in nur wenigen Metern Abstand am Straßenrand hintereinander und zeigen verschiedene Ziele in unterschiedliche Richtungen an. Das soll sich bald ändern und vor allem übersichtlicher werden. „Die Erneuerung ist für das komplette Stadtgebiet und möglicherweise auch für die Ortsteile vorgesehen“, sagte Große auf Anfrage der MAZ.

In diesem und im kommenden Jahr sollen dafür insgesamt 200 000 Euro aus dem Haushalt ausgegeben werden. Das Wegeleitsystem führt Touristen, aber auch Einheimische mit Schildern zu Sehenswürdigkeiten oder Cafés, Restaurants und Hotels in Werder.

Zunächst muss eine Bestandsaufnahme gemacht werden

Ziel dieses Projektes sei es, das vorhandene Wegeleitsystem zeitgemäß neu zu gestalten. Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und Busse sollen künftig durch bestimmte Farbgebungen und Gestaltungselemente einfacher und sicherer zu ihren Zielen in der Stadt geleitet werden. „Die Orientierung soll Spaß machen und auch das Interesse an unseren touristischen Orten wecken“, so Große weiter. Teilweise hätten sich die touristischen Ziele verändert oder es sind neue Angebote hinzugekommen. All das sei Teil der Erneuerung.

Wo genau Schilder hinzukommen oder wegfallen werden, wird noch genauer definiert. In diesem Jahr steht zunächst die Bestandsaufnahme und die Suche nach geeigneten Projektpartnern an. Erst im kommenden Jahr sei an eine Umsetzung zu denken, sagt der Vize-Bürgermeister. Vergeben wurde der Auftrag demnach noch nicht. Moderne Wegeleitsysteme arbeiten nicht nur mit Farben, Pfeilen auf Straßen- oder Gebäudeschildern und mit Lageplänen, sondern auch mit digitalen Techniken oder Internetportalen.

Von Luise Fröhlich

So alt wurde vor ihr noch kein Bewohner im Pflegeheim Dahlen (Potsdam-Mittelmark). Herta Köhler konnte am Freitag auf 104 Lebensjahre zurückblicken. Die hochbetagte Seniorin, deren Pflegestufe 1 gerade in Pflegegrad 2 umgewandelt wurde, ist immer noch rüstig. Wer mit ihr Rommé spielt, sollte auf der Hut sein.

13.01.2017

Kindertagesstätten allein genügen nicht. Etliche Eltern möchten ihr Jüngstes in die Obhut einer Tagesmutter oder eines Tagesvaters geben und ziehen somit die kleinere, individuelle Form der Kinderbetreuung vor. In Teltow soll nun nachgelegt werden, weil der Bedarf der Eltern nach Tagesmüttern steigt.

13.01.2017

Am 14. Januar 1530 soll Martin Luther in Belzig gepredigt haben. Die Anreise von Wittenberg war seinerzeit ein Abenteuer. Wer will, kann es nachempfinden – gleichwohl komfortabler. Thomas Langer aus Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) wird im Sommer Postkutschenfahrten auf der alten Handelsstraße anbieten.

13.01.2017