Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Werkzeuge von der Baustelle entwendet
Lokales Potsdam-Mittelmark Werkzeuge von der Baustelle entwendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 20.10.2016
Quelle: DPA
Anzeige
Kleinmachnow

Mitarbeiter einer Kleinmachnower Baufirma verständigten am Donnerstagvormittag die Polizei über einen Einbruch in ihre Firma am Albert-Einstein-Ring. Unbekannte Täter hatten wohl über die Nachtstunden den Bauzaun des umfriedeten Geländes ausgehebelt und sich somit Zutritt zu einer Halle verschafft. Dort brachen sie mehrere Bauwagen auf und entwendeten darin befindliche Werkzeuge. Der Schaden beläuft sich laut den polizeilichen Angaben auf mehrere Tausend Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Kleinmachnow: Tief stehende Sonne führt zum Unfall

Zu einem Unfall auf der Kleinmachnower Hermann-von-Helmholtzstraße führte am Mittwochnachmittag die zu tief stehende Sonne. Ein 25-jähriger Renault-Fahrer war so von der Sonne geblendet worden, dass er einen vor ihm fahrenden Radler übersehen hatte und es zum Zusammenstoß kam. Der 35-jährige Radfahrer klagte danach über Schmerzen im Schulterbereich und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Werder: Fast 500 Kaffeemaschinen aus Laster entwendet

Waren im Wert von rund 12 000 Euro stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus einem Lastwagen. Bei der Kontrolle des Sattelaufliegers an der Raststätte Buckautal-Nord in Richtung Autobahndreieck Werder hatte der Fahrer die aufgeschnittene Plane des Lasters bemerkt. Die Diebe waren gekommen, als er im Führerhaus schlief. Sie hatten etwa 30 Paletten mit 480 Kaffeemaschinen abgeladen und waren anschließend verschwunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von MAZonline

Am Donnerstagmorgen war die Strecke des RE1 eine knappe Stunde gesperrt, es kam daraufhin zu Zugverspätungen. Der Grund war ein Mann, der im Gleisbett bei Groß Kreutz spazieren ging. Am Bahnhof Götz wurde der Mann gestellt.

20.10.2016

In Zeiten des Internetversandhandels ist es für klassische Buchläden nicht einfach, zu überleben. Steffen Meißner aus Treuenbrietzen versucht deshalb, mit gutem Service bei seinen Kunden zu punkten. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse verrät er, was die Menschen im Fläming am liebsten lesen und was ein gutes Buch ausmacht.

20.10.2016

Fraktionsübergreifend drängen Kleinmachnower Gemeindevertreter auf einen Grundsatzbeschluss, der die Kommune verpflichtet, selbst Geld in die Hand zu nehmen, um bezahlbaren Wohnraum auch für Einwohner mit mittleren Einkommen zu schaffen und die Quartiere unter kommunaler Vergabekontrolle zu belassen.

19.10.2016
Anzeige