Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Wettkampf der Brandschützer in Görzke

Kreisfeuerwehrtag Wettkampf der Brandschützer in Görzke

Pure Wettkampfstimmung herrschte beim 20. Kreisfeuerwehrtag auf dem Sportplatz in Görzke. Hier kämpften die besten Mannschaften der Feuerwehren aus Potsdam-Mittelmark um die begehrten Kreismeistertitel. 50 Kinder- und Jugendmannschaften waren mit am Start. Die Floriansjünger zeigten ihr Können, mit überraschenden Ergebnissen.

Görzke 52.171776 12.3747562
Google Map of 52.171776,12.3747562
Görzke Mehr Infos
Nächster Artikel
Fünf Handtuchheizkörper gestohlen

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Dretzen in der Altertersklasse 15-18 bei der Gruppenstafette am Kreisfeuerwehrtag in Görzke. Sie startet unter Amt Ziesar und belegt in dieser Altersklasse den dritten Platz.

Quelle: Silvia Zimmermann

Görzke. Ein besseres Geschenk konnten sich die Wusterwitzer Feuerwehrkinder der Arbeitsgemeinschaft Brandschutz zu ihrem bevorstehenden Jubiläum am kommenden Sonnabend nicht machen. Sie belegten beim Wettkampf Gruppenstafette in der Altersklasse unter zehn Jahren mit vier Teilnehmern den zweiten Platz. Somit zählen sie mit den Erstplatzierten Mörz-Loktow-Ziesow und den Drittplatzierten Lütte zu den besten Kinderfeuerwehrteams in Potsdam-Mittelmark. Ebenso erfolgreich waren die Wenzlower Feuerwehrkinder. Sie belegten bei der Kübelspritze mit zwei Kindern den ersten Platz.

Pure Wettkampfstimmung herrschte am Wochenende beim 20. Kreisfeuerwehrtag auf dem Sportplatz in Görzke. Hier kämpften die besten Mannschaften der Feuerwehren aus Potsdam-Mittelmark um die begehrten Kreismeistertitel. Am Vormittag starteten 50 Kinder- und Jugendmannschaften. Die Floriansjünger zwischen 6 und 18 Jahren zeigten ihr Können und ihre Schnelligkeit bei den Wettkämpfen an der Kübelspritze, bei der Gruppenstafette, beim Hindernislauf sowie dem Löschangriff. In diesem Jahr wurde erstmalig nach der Wettbewerbsordnung der LJF Brandenburg für die Pokaldisziplinen gestartet, das bedeutete für die Mannschaften, dass die Ergebnisse von den drei absolvierenden Wettkämpfen in eine Gesamtwertung einflossen. Neu war auch, dass die Wehren nicht mehr unter ihren eigentlichen Namen starteten, sondern unter der jeweiligen Bezeichnung der Ämter oder Städte. „Das sorgte für einige Unstimmigkeiten beim Wettkampfablauf. Hier werden aber andere Lösungen gesucht, so dass wir beim 21. Kreisfeuerwehrtag 2017 eine bessere Koordination der Wettkämpfe gewährleisten können“, so Kreisfeuerverbandsmitglied Manfred Neumann. Die Mädchen und Jungen zeigten trotz dieser Hindernisse gute Ergebnisse. „Wir haben uns gut vorbereitet und hoffen auf ein gutes Abschneiden bei den Wettkämpfen“, sagte Toni Gleisenring von der Jugendfeuerwehr Dippmannsdorf, die unter Stadt Bad Belzig an den Start gingen.

Mädchen und Jungen bei der Eröffnung des Kreisfeuerwehrtages von Potsdam-Mittelmark in Görzke am 11

Mädchen und Jungen bei der Eröffnung des Kreisfeuerwehrtages von Potsdam-Mittelmark in Görzke am 11. September 2016.

Quelle: Silvia Zimmermann

Zu den besten Feuerwehrteams bei den Jugendfeuerwehren zählen in der Altersklasse zehn bis 14 Jahre die Mädchen aus dem Amt Wusterwitz gefolgt vom Amt Niemegk. Bei den Jungen in dieser Altersklasse belegte Amt Brück 2 den 1. Platz, gefolgt von Stadt Bad Belzig. In der Altersklasse 15-18 Jahre Mädchen siegte Amt Niemegk vor der Gemeinde Wiesenburg/Mark 1 Reetz. Bei den Jungen belegte die Gemeinde Wiesenburg/ Mark den ersten Platz gefolgt von Amt Niemegk 2.

„Alle Schiedsrichter an diesem Tag, die sich von den Wehren dazu bereit erklärt hatten, fungierten ehrenamtlich als Zeitnehmer oder Starter“, erklärte Kurt Muschert, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes. Die Freiwillige Feuerwehr und der Feuerwehrverein von Görzke waren beim 20. Kreisfeuerwehrtag wieder Ausrichter der Veranstaltung. Matthias Hiob und sein siebenköpfiges Team begannen bereits ab 5 Uhr morgens mit der Vorbereitung für die Versorgung der Teilnehmer. „Wir haben 700 Portionen Nudeln mit Tomatensoße und Gulasch zubereitet“, so Hiob. Vizelandrat Christian Stein (CDU), der bei der Eröffnung des Kreisfeuerwehrtages anwesend war und die Florianjünger begrüßte, sagte: „50 Kinder- und Jugendmannschaften aus dem gesamten Landkreis Potsdam-Mittelmark zeigen uns, dass hier der Nachwuchs für die Feuerwehren heranwächst. Wir vom Landkreis werden die Arbeit mit den Kinder- und Jugendlichen in den Feuerwehren in den kommenden Jahren auch finanziell gut unterstützen“, erklärte Stein.

Weitere Ergebnisse vom Kreisfeuerwehrtag sind unter www.kjt.kf-pm.de abzurufen.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg