Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Wiesenburger Löschgruppe für Jugend attraktiv
Lokales Potsdam-Mittelmark Wiesenburger Löschgruppe für Jugend attraktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 09.09.2015
Die Jugendfeuerwehr beim Löschangriff Quelle: René Gaffron
Anzeige
Wiesenburg

Die Perspektive für die Freiwillige Feuerwehr Wiesenburg sieht nicht so schlecht aus. 17 Jungen und Mädchen gehören derzeit der Nachwuchsabteilung an. Beim Löschangriff haben sie ihr Können am Sonntag Vormittag anlässlich des Tages der offenen Tür unter Beweis gestellt. Dazu hatten die Floriansjünger in der „Perle des Flämings“ wie mehrere Löschgruppen in der Region am Wochenende eingeladen. Immerhin galt es zwei Jubiläen zu würdigen: Seit 20 Jahren gibt es jetzt schon das moderne Gerätehaus am Borner Weg, eben so lange ist die damals gegründete Jugendfeuerwehr aktiv.

In Grubo zur Löschgruppe gekommen

„Derzeit haben wir ganz guten Zulauf zu verzeichnen“, berichtet Nico Müller. Er ist seit zwei Jahren für die Ausbildung jungen Brandschützer verantwortlich. Selbst fand der 33-Jährige aus Welsigke in Grubo zu den Blauröcken.

Nico Müller, Chef der Jugendfeuerwehr Wiesenburg. Quelle: René Gaffron

Inzwischen Mitarbeiter in der Drahtzieherei und in Wiesenburg zu Hause schloss er sich der hiesigen Ortsfeuerwehr an. Hier wird er von Maximilan Ryll und Michael Pfeiffer bei seiner Aufgabe unterstützt. „Es ist wichtig, den Kindern immer wieder Abwechslung zu bieten, damit sie dauerhaft dabei bleiben“, sagt Nico Müller. Mit Feuerwehrsport, Brandschutz und Technikkunde kann das Trio schon einiges zu den wöchentlich montags stattfindenden Übungsstunden aufbieten.

Kindergruppe ist geplant

Womöglich wird demnächst sogar eine Kindergruppe gebildet. Diesmal ist das Interesse der Jüngsten mit Mal- und Bastelangeboten im kuschelig warmen Versammlungsraum geweckt und von den Familien gut angenommen worden. Regenschauer und Sturmböen konnten so nicht wirklich die gute Laune der Kameraden und ihrer Gäste verderben.

Von René Gaffron

Die Stadtväter von Bad Belzig wollen den Gutshof Klein Glien verkaufen. Das Hotel am Hagelberg steht seit mehr als einem Jahr leer. Mit dem ehemaligen Betreiber wurde vor Gericht um Geld gestritten. Nach dem juristischen Vergleich muss nun erst noch ein Verkehrswert für das Ensemble ermittelt werden. Falls es nicht bald zugewuchert ist.

09.09.2015

Viele Enthusiasten aus Norwegen waren am Wochenende beim Dumperrennen in Brück-Trebitz dabei. Zwei Tage lang ging es dort beim Geschicklichkeits-Wettfahren heiß her. Am Steuer der „Dreikantfeilen“ gingen auch vier Frauen auf den Kurs.

09.09.2015

Zur neunten Einkaufsnacht in Treuenbrietzen zogen Gewerbetreibende und diverse Institutionen am Freitagabend in die Altstadt. Die Einladung wurde bestens angenommen. Das zunehmend mit Kunst und Kultur ergänzte Ereignis entwickelt sich inzwischen fast zu einem zweiten Stadtfest.

06.09.2015
Anzeige