Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Wiesenburger Luftballons in alle Richtungen

Erfolgreiche Kindertagsaktion Wiesenburger Luftballons in alle Richtungen

Aus Anlass des internationalen Kindertages wurden in der Wiesenburger Tagesstätte Am Hesselberg 62 Luftballons gen Himmel geschickt. Der Wind verteilte sie in alle Richtungen. Am weitesten ging es offenbar bis Polen. Indes kam es nicht so sehr auf die Entfernung an, sondern um möglichst zahlreiche Antworten.

Voriger Artikel
Sächsische Dörfer feiern preußische Übernahme
Nächster Artikel
Dieb fingert Handy aus der Hosentasche

Froh über ein Dutzend zurückgesendete Luftpostkarten: Kinder der Wiesenburger Tagesstätte.

Quelle: Dirk Froehlich

Wiesenburg. Lukas Schmidt hat neulich Post aus Zary erhalten. Die Hauptstadt der polnischen Lausitz liegt etwa 200 Kilometer von der „Perle des Flämings“ entfernt. Dort ist offensichtlich sein Anfang Juni gestarteter Luftballon samt frankierter Postkarte gelandet. Wie erhofft hat der Finder sie - in dem Fall zusätzlich mit einer polnischen Briefmarke versehen - an den Absender in der Wiesenburger Kindertagesstätte Am Hesselberg zurückgeschickt. „Sie hat damit die weiteste Strecke zurückgelegt“, berichtet Melanie Mayr.

Wie die Leiterin der Einrichtung berichtet, ist fast ein Fünftel der 62 auf die Reise geschickten bunten Luftfracht gefunden und retour gesendet worden. Das ist eine durchaus gute Quote. „Verblüffend war allerdings, dass die Ballons offenbar in unterschiedliche Richtungen getrieben wurden und die Post wirklich aus allen Himmelsrichtungen kam - unter anderem aus Leipzig und Magdeburg“, sagt sie. Dabei hatte die Aktion aus Anlass des Internationalen Kindertages durchaus schwierige Begleitumstände. Erst musste der Start witterungsbedingt verschoben werden. Dann war nicht klar, ob womöglich wegen des Poststreiks noch Sendungen im Depot liegen.

Denn - wie auf den Karten zu lesen war – wird der Förderverein nunmehr für jede Rückantwort belohnt. Eine Hand voll Sponsoren hatte für die erst im Frühjahr von engagierten Eltern gegründeten Initiative jeweils Zuwendungen bis zu fünf Euro pro Karte ausgelobt.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg