Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark „Waldzwerge“ gehen täglich auf Entdeckung
Lokales Potsdam-Mittelmark „Waldzwerge“ gehen täglich auf Entdeckung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 18.10.2017
Bürgermeister Reinhard Mirbach (CDU) und Abteilungsleiterin Ilka Fischer gratulieren den „Wildenbrucher Waldzwergen“ zu ihrer erneuten Auszeichnung. Quelle: Steffi Amelung
Anzeige
Wildenbruch

Die Kita „Wildenbrucher Waldzwerge“ im gleichnamigen Michendorfer Ortsteil wurde jetzt zum fünften Mal in Folge als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Das Prädikat wird vom Netzwerk „Kleine Forscher Unionhilfswerk Brandenburg“ der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ vergeben und würdigt das besonders engagierte Forschen und Experimentieren der Kinder und ihrer Erzieher im naturwissenschaftlichen Bereich.

„Wir tragen diesen Titel bereits seit acht Jahren und haben das Forschen voll in unseren Kita-Alltag integriert“, sagt Leiterin Petra Syring. Die „Wildenbrucher Waldzwerge“ sind eine von drei Kitas im Land Brandenburg, die dieses Prädikat seit fünf Jahren ununterbrochen erringen konnten. Das Erzieherteam der Kita bildet sich regelmäßig fort, um die „kleinen Forscher“ bei ihrer Entdeckungsreise kompetent anleiten und begleiten zu können. Das Netzwerk und die Technische Hochschule Brandenburg qualifizieren sie dafür.

Michendorfs Bürgermeister Reinhard Mirbach (CDU) und Abteilungsleiterin Ilka Fischer gratulierten den „Waldzwergen“ zu ihrer Auszeichnung. Beide brachten mit einigen Bunden Möhren auch gleich einen neuen Forschungsauftrag für die Kitakinder mit. Titel des Experimentes: „Die gesunde Farbe der Möhre“.

Von Heinz Helwig

Vokabeln lernen – das ist ein Graus für die meisten Schüler. Wer es kann oder sogar mag, hat Glück und es im Schulalltag ein wenig leichter. Leah Wilsdorf und Johann Schneider vom Fläming-Gymnasium in Bad Belzig sind nicht nur gut, sondern Spitzenklasse im Aufsagen russischer Vokabeln – und das, obwohl keiner der beiden in der Schule Russisch lernt.

21.10.2017

Die Trennung eines Paares aus Wusterwitz (Potsdam-Mittelmark) hat jetzt das Landgericht Potsdam beschäftigt. Danach verurteilte das Gericht einen Mann wegen bewusster Falschanzeige zu 60 Tagessätzen. Der Mann hatte seine Ex-Freundin bei der Polizei angezeigt mit einem haarsträubenden Vorwurf.

21.10.2017

Die Waldgemeinden machen aus der Not eine Tugend. Weil es in Borkheide und Borkwalde immer mehr Nachwuchs gibt, stimmen sie die Investitionen für Tagesbetreuung und Schulerweiterung miteinander ab. Der Bedarf ist gewaltig.

20.10.2017
Anzeige