Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Wo der erste „Graf Dracula“ begraben liegt

Friedhof in Güterfelde Wo der erste „Graf Dracula“ begraben liegt

Der Förderverein „Hans-Altmann-Park“ Stahnsdorf bietet am kommenden Sonntag um 14 Uhr eine Führung über den Wilmersdorfer Waldfriedhof Güterfelde am Potsdamer Damm an. Der Verein setzt sich für eine Umwandlung der Anlage in einen Park ein. Zwar wird dort nicht mehr bestattet, aber ein prominenter Toter sorgt immer wieder für Aufsehen.

Güterfelde 52.36743 13.185235
Google Map of 52.36743,13.185235
Güterfelde Mehr Infos
Nächster Artikel
Fördertopf ist schon zur Hälfte leer

Das Mausoleum der Familie Hoffmann ist eines der bedeutenden Grabmäler des Landes.
 

Quelle: F.Bungert

Güterfelde.  Der Förderverein Hans-Altmann-Park Stahnsdorf lädt für Sonntag, dem 21. Mai, zu einem Besuch und einer Führung auf den Wilmersdorfer Waldfriedhof in Güterfelde am Potsdamer Damm ein. Der Verein setzt sich seit einigen Jahren für die Umwandlung der Friedhofsanlage in einen Park ein, der den Namen des Schöpfers Hans Altmann tragen soll. Das weitläufige Gelände und die denkmalgeschützten Bauten sollen eine weitere Heimat für Kunst und Kultur werden. Dabei spielt die gut erhaltene Kapelle eine zentrale Rolle. Auf dem Friedhof wird schon lange nicht mehr bestattet. Zu den prominenten Gräbern gehört die Ruhestätte des Schauspielers Max Schreck, des Grafen Orloc im berühmten Dracula-Film „Nosferatu“.

Information: Führung auf dem Wilmersdorfer Waldfriedhof Güterfelde, Potsdamer Damm, am Sonntag, 21. Mai, ab 14 Uhr. Danach gibt es Kaffee und Kuchen.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg