Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterwitz Feuerwehren drohen mit Dienstaufgabe
Lokales Potsdam-Mittelmark Wusterwitz Feuerwehren drohen mit Dienstaufgabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.07.2018
Rücktrittsforderung steht im Raum: Amtswehrführer Ronald Melchert (re.) bei einer Jahreshauptversammlung. Quelle: Frank Bürstenbinder
Amt Wusterwitz

 Der Ton im Streit um die Person von Amtswehrführer Ronald Melchert verschärft sich. In einem Schreiben an Innenminister Karl-Heinz Schröter fordern die Feuerwehren Zitz, Viesen und Bensdorf den sofortigen Rücktritt des Amtswehrführers. Diesem werden nicht nur Defizite in der Menschenführung und Einflussnahme auf die Ausschreibung eines Stellvertreterpostens vorgeworfen. Bis heute habe Melchert keine Qualifikationsnachweise für sein Amt vorgelegt. Jetzt schließen die drei Feuerwehren als nächsten Schritt eine Dienstniederlegung nicht mehr aus. Dabei geht es um 80 Einsatzkräfte. Bislang hat Melchert alle Vorwürfe zurückgewiesen.

Enttäuschung über Landrat

In dem im Auftrag vom Viesener Ortswehrführer Denny Post unterzeichneten Brief wird unter anderem moniert, dass den Beschwerdeführern kein Glauben geschenkt werde. Außerdem mache sich Enttäuschung über den Landrat breit. Dieser hatte in einem Gespräch mit der MAZ über die Feuerwehrkrise im Amt Wusterwitz geäußert, wenig Lust zu verspüren sich in den Konflikt einzumischen. Dafür war der neue Kreisbrandmeister Jens Heinze in Wusterwitz – ohne die Situation befrieden zu können.

Nachweise stehen aus

Jetzt hoffen die drei Feuerwehren auf ein persönliches Gespräch mit Innenminister Schröter. Dazu ist es bis jetzt nicht gekommen. Vielmehr hat das Ministerium mit der Kreisverwaltung Rücksprache gehalten. Wie aus dem Landratsamt zu hören ist, sieht man in Bad Belzig unverändert keinen Grund die Stellung von Ronald Melchert anzuzweifeln. Ob Nachweise für eine Qualifikation Melcherts vorgelegt werden, würde im Ermessen der Dienstvorgesetzten und Amtsdirektorin Ramona Mayer liegen. Dagegen werfen die Briefeschreiber beiden Personen einen „gemeinsamen diktatorischen Stil“ vor, mit dem sie die Brandschutzsicherung für das gesamte Amt Wusterwitz gefährden würden.

Von MAZ

So schön kann es im Stall und auf der Weide aussehen. Das zeigen die Ergebnisse eines Fotowettbewerbes. Doch die Bauern haben gerade andere Sorgen.

12.07.2018

Für die Brandenburger Bank geht die Zeit der Bankberater in Wollin, Roskow und Wusterwitz zu Ende. Zwei Filialen werden komplett aufgegeben. Die Wusterwitzer Geschäftsstelle wird zur SB-Station.

06.07.2018

Dawn Heberer traut sich was. Drei Jahre stand der Kiosk am Wusterwitzer See leer. Zum Ferienbeginn geht die gelernte Köchin mit ihrem Strandimbiss an den Start.

03.07.2018