Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterwitz Geld geht in Kita und Radweg
Lokales Potsdam-Mittelmark Wusterwitz Geld geht in Kita und Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 12.03.2019
Überregional ist Bensdorf für seinen Spargel bekannt. Mit Zusatzschildern macht die Gemeinde darauf aufmerksam. Quelle: JACQUELINE STEINER
Bensdorf

Nach den Osterfeiertagen werden wohl die Bauarbeiten für eine Erweiterung der Bensdorfer Kita beginnen. Davon geht Amtsdirektorin Ramona Mayer aus. Wie die Verwaltungschefin den Gemeindevertretern mitteilte, fand zu Wochenbeginn das Vergabeverfahren für die Aufträge statt. Aus dem eigenen Haushalt finanziert Bensdorf 188 000 Euro für den Anbau, dazu kommen Fördermittel in Höhe von 125 000 Euro. Weitere Gelder dienen der Ausstattung und Spielgeräten.

Einstimmig verabschiedet

Der Kita-Anbau ist Bestandteil des Haushaltsplans 2019, den die Gemeindevertreter am Montagabend einstimmig verabschiedeten. Ein weiterer dicker Brocken auf der Investitionsseite ist der Eigenanteil der Kommune bei der Herstellung des lange geplantes Radweges entlang der B 1 in Richtung Plaue. Rund 135 000 Euro muss Bensdorf beisteuern für Beleuchtungen und die Ausstattung von Fahrgastwarteflächen.

Hilfe für Voltigierverein

Ein großes Fragezeichen steht hinter dem Posten Ländlicher Wegebau von Altbensdorf nach Woltersdorf. Für die rund 2,4 Kilometer lange Strecke sind Investitionskosten von rund 400 000 Euro eingeplant. Realisiert werden kann das Projekt allerdings nur mit Fördermitteln. Ein Antrag ist gestellt. Anschaffen will sich Bensdorf einen neuen Rasentraktor und ein Kommunalfahrzeug für den Bauhof. Für die Gestaltung von Urnengemeinschaftsanlagen mit Tafeln auf den Friedhöfen in Alt- und Neubensdorf sind je 12 000 Euro eingeplant. Mit 3000 Euro unterstützt die Gemeinde den Voltigierverein bei der Anschaffung eines neuen Ausbildungspferdes. Außerdem sollen neue Zusatzschilder mit der Bezeichnung Spargeldorf bestellt werden. Bensdorf muss 560 000 Euro Kreisumlage zahlen, an das Amt Wusterwitz gehen 277 000 Euro Umlage.

Von Frank Bürstenbinder

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Die Weißstörche kehren in ihre Dörfer zurück. Nach Fohrde, Marzahne und Butzow gibt es auch aus Woltersdorf eine Storchenmeldung. Dort ist schon das Paar komplett.

12.03.2019

Nach einem schwierigen Spargeljahr 2018 hofft die Branche auf 2019. Der Wärmeschub im Februar lässt einen deutlich früheren Saisonstart rund um den Vielfruchthof Mötzow und auf Gut Herrenhölzer zu.

28.02.2019

Der Zwist bei den Feuerwehren im Amt Wusterwitz zeigte sich deutlich auch bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend. Viesen boykottierte die Veranstaltung.

24.02.2019