Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterwitz Viesen feiert ein launiges 26. Lindenfest
Lokales Potsdam-Mittelmark Wusterwitz Viesen feiert ein launiges 26. Lindenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 12.08.2018
Heimsieg beim Feuerwehrwettkampf für das Alte-Herren-Team aus Viesen beim Lindenfest. Quelle: Christine Lummert
Viesen

Wenn die Viesener sich zum Feiern in großer Runde treffen, tun sie das traditionell im Schatten ihrer großen Linde. Schon zum 26. Mal in Folge hatte der Feuerwehrverein zum Lindenfest geladen.

Bevor bis in die Nacht hinein unterm Blätterdach getanzt wird, steht in Viesen aber immer ein großer Feuerwehrwettkampf für alle Generationen auf dem Programm. „In diesem Jahr sind elf Teams für den Pokallauf beim Löschangriff gemeldet, drei davon starten in der gesonderten Kategorie Alte Herren“, erklärte Denny Post, der Viesener Wehrführer.

Zum Lindenfest in Viesen gehören die traditionellen Feuerwehrwettkämpfe. Vom Kinder-Team bis zur Alte-Herren-Mannschaft beteiligten sich zahlreiche Feuerwehren aus der Region.

Zudem war auch der Nachwuchs gefragt. Ein Wettbewerb für Kinder unter zehn Jahren war ausgeschrieben, ebenso der Löschangriff für Jugendteams. Bei den Kleinsten waren die Viesener Floriansjünger zwar unter sich, aber dem Wettkampfgedanken tat das keinen Abbruch. Insgesamt fünf Duos gingen mit viel Ehrgeiz in den Parcours und am Ende durften sich Isabell Sauer und Elli Rolleis die Goldmedaille für die schnellste Zeit umhängen lassen.

Seit zwei Jahren hat die Viesener Wehr nach langer Zeit wieder eine Kinder- und Jugendabteilung. „17 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren trainieren alle 14 Tage mit unserem Jugendwart Marko Bölkow“, erklärte Post. In Rogäsen ist der Nachwuchs schon etwas länger zusammen. Im Löschangriff für die Jugend nutzten sie als einzige Wehr die Chance, sich gleich mit zwei Teams dem Publikum auf dem Wettkampfbahn im Löschangriff zu zeigen.

Groß beklatscht wird von den zahlreichen Zuschauern beim Lindenfest wie immer der Auftritt der Feuerwehr-Senioren. Viesen, Zitz und Mahlenzien schickten ihre erfahrensten Kameraden an den Start. „Wir sind mit einem Altersschnitt um die 60 aber wohl das einzige Team, auf das die Bezeichnung Alte Herren wirklich zutrifft“, sagte Manfred Liepe, der in Mahlenzien jahrelang Wehrleiter war und auch heute noch mit 66 Jahren ausrückt, wenn ein Kraftfahrer gebraucht wird. Die Truppe aus Mahlenzien freute am Ende über den dritten Platz hinter Zitz und den Viesenern, die einen Heimsieg verbuchen konnten.

Beim Löschangriff der Männer landete Zitz (0:37:57) auf dem ersten Platz. Mit aufs Podest sprang das Team aus Wollin (0:38:59) vor Viesen (0:39:16).

Von Christine Lummert

20 Kinder und damit so viele wie noch nie haben am Englisch-Feriencamp in Wusterwitz teilgenommen. Möglich machte das die Lehrerin Birgit Dawedeit in Kooperation mit Familienzentrum und Kirche.

10.08.2018

Die Feuerwehren in der Region bekämpfen seit Dienstagmittag mehrere Brände. So flackerte auch das Feuer in Götzer Berge wieder auf. Auf dem Truppenübungsplatz Altengrabow brannten 300 Hektar.

07.08.2018

Zum 52. Standfest in Wusterwitz strömten die Besucher nicht nur um die Wahl der neuen Miss Potsdam-Mittelmark zu erleben. Live-Musik, Theater für Kinder, Drachenbootrennen und vieles mehr begeisterten.

05.08.2018