Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark YouTube löst bei Beelitzerin „Helfervirus“ aus
Lokales Potsdam-Mittelmark YouTube löst bei Beelitzerin „Helfervirus“ aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 08.11.2016
Ein Obdachloser liegt auf einem Schlafsack. Quelle: dpa
Anzeige
Beelitz

Berührende Filme können ansteckend sein. Die Beelitzerin Manuela Liß hat bei YouTube ein Video gesehen und danach beschlossen, mit 15 Obdachlosen in Potsdam essen zu gehen. „Es sollte in der Öffentlichkeit sein, also dort, wo Obdachlose sonst weggeschickt werden“, erzählt sie. So ein spontaner Einfall ist freilich schwerer umzusetzen als gedacht. Schließlich müssen die Eingeladenen die Einladung auch annehmen. Beim ersten Kontakt mit Obdachlosen in Potsdam hatte sie den Eindruck, „dass nach außen eine gewisse Aggressivität da war, im Gesicht aber so etwas wie Angst, was da mit ihnen passieren würde“.

Vertrauen muss erst aufgebaut werden

Grund für die Abwehrhaltung könne auch Scham über die eigene Lage gewesen sein, vermutet Manuela Liß. „Man muss erst einmal Vertrauen aufbauen“, sagt sie. Ihr Vorhaben, mit Obdachlosen essen zu gehen, ist deshalb aufgeschoben. Den Entschluss, Bedürftigen zu helfen, setzte sie aber sofort in die Tat um. Die Mutter von drei Kindern schrieb Unternehmen und Hilfsorganisationen an, klapperte Bäckereien ab und sammelte so einiges an Spenden ein. Mit Brot und Brötchen, gespendet von den Beelitzer Bäckereien Exner und Schrey, machte sich die 38-Jährige auf den Weg zur Potsdamer Suppenküche. Mit dabei hatte sie auch eine Menge Fünf-Minuten-Terrinen, die Maggi spendete – jenes Unternehmen, das mit seiner Suppenwürze berühmt wurde. Über Facebook hatte die Beelitzerin Kontakt aufgenommen. Die Schweizer Firma schickte ihr per Paket die Fünf-Minuten-Terrinen.

Nehmen die von Manuela Liß gesammelten Spenden gern an: Gabriela Kozian und Kerstin Schimming von der Suppenküche in Potsdam. Quelle: Privat

Kein Päckchen aus dem Bundeskanzleramt

Aus dem Bundeskanzleramt kam kein Päckchen, nachdem sie sich über Facebook auch an die Kanzlerin gewandt und um Hilfe für Hilfsorganisationen wie die Potsdamer Tafel gebeten hatte. Aber ein Referent von Angela Merkel antwortete ihr. Tenor: Eine Kanzlerin könne nicht einzelne Institutionen gesondert bedenken. Sein Rat: An die Landesregierung oder den Landtag wenden. Das hat sie auch getan. Vorher nahm sie unter anderem Kontakt zur Berliner Band Krogmann auf, die ein Benefizkonzert für Hilfsbedürftige anbietet, und zu Tim Wilhelm, Mitglied der Band „Münchner Freiheit“, der Sachspenden geben will.

Manuela Liß: „Ich will zeigen, dass Helfen nicht schwer ist.“ Quelle: Steglich

„Die Gesellschaft hat mich aufgefangen“

Mit dem „Hilfsvirus“ hat sie inzwischen auch ihre Familie und Arbeitskollegen angesteckt. „Meine Tochter hat gleich in ihrer WG nach Spenden gefragt. Sie haben ein bisschen Geld gesammelt und zwei Decken gegeben“, erzählt die Mutter, die Decken und im Internet gekaufte Schlafsäcke dem Potsdamer Sozialarbeiter-Projekt Wildwuchs und der gemeinnützigen GmbH „Creative Sozialarbeit“ (Creso) übergab, die sich um Obdachlose kümmern.

Von Jens Steglich

Mit regionalen und innovativen Speisen können Restaurants hierzulande punkten. Das riet Olaf Lücke, Hauptgeschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes Brandenburg, am Montag während einer Festveranstaltung im Sorat Hotel in Brandenburg. Dort erhielten 27 Restaurants ein Qualitätssiegel.

07.11.2016

Der Beginn der dunklen Jahreszeit ruft wieder Diebe auf den Plan. Wie am Wochenende in Kleinmachnow. Im Ort gab es gleich zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser. In einem Fall stiegen die Einbrecher durch die Kellertür ein, im anderen Fall gelangten sie durch eine Terrassentür hinein. Beide Male wurden Wertgegenstände gestohlen.

07.11.2016

Keine kommunale Straße ist maroder als die Verbindung zwischen Golzow und Grüneiche. Jetzt hofft die Gemeinde auf Fördermittel aus dem EU-Topf zur ländlichen Entwicklung. Die Beantragung von Zuschüssen ist vor Jahren schon einmal gescheitert.

07.11.2016
Anzeige