Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Zahnfleisch kribbelt schon
Lokales Potsdam-Mittelmark Zahnfleisch kribbelt schon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 08.04.2015
Finale Phase bei den Proben des Neuen Volkstheaters Fläming. Quelle: U. Klemens
Anzeige
Niemegk

Als Regisseurin hat das Ensemble Tatjana Blacher gewonnen. Es ist die zweite Produktion in Niemegk, bei der die Schauspielerin Regie führt. Derzeit laufen die letzten Proben auf Hochtouren. Gestern, heute und am Freitagnachmittag treffen sich die zehn Schauspieler, um fit für die Premiere zu sein.

Obwohl das Neue Volkstheater Fläming bereits seit sechs Jahren spielt, sind die Akteure vor Auftritten noch reichlich nervös. „Das wird sich wohl nie ändern“, sagt Anita Matthäs, die beim Stück „Die falsche Witwe“, die Hauptrolle spielt. Es ist nach „Auch Omas brauchen Liebe“ und „Der Geburtstag“ bereits das zweite Wiedersehen der lustigen Kaffeeklatschgruppe auf der Kulturhausbühne. Fünf Darsteller lassen das Publikum am kurzweiligen Leben der Rentnerinnen teilhaben. Lacher sind dabei garantiert. „Es ist humorvoll, bleibt aber immer über der Gürtellinie“, so Anita Matthäs.

Info

Karten zum Preis von 12 Euro für die Vorstellung am Sonnabend gibt es noch in der Drogerie Scherz, Niemegk, Großstraße, oder per Reservierung: 033843/926910.

Während sich vier der fünf Schauspieler nach der Pause entspannen können, geht es für Verena Anhalt gleich weiter. Sie ist die einzige, die bei beiden Stücken mitwirkt. Bei „Der Kronzeuge“ sorgen ein wortkarger Wachmann, eine Paketbombe, eine dominante Ex und ein Profikiller für reichlich Durcheinander auf der Bühne. „Das Stück macht auch uns Schauspielern richtig Spaß“, sagt Christian Pietrucha. Lampenfieber hat auch er, wenn auch in etwas anderer Form: „Mir kribbelt kurz vor Beginn das Zahnfleisch. Wenn wir dann angefangen haben, legt sich das aber zum Glück.“

Von Stefan Specht

Potsdam-Mittelmark Verkehrsbetrieb Potsdam in der Kritik - Ärger um Schülerverkehr in Töplitz

Töplitz ist sauer auf den Verkehrsbetrieb Potsdam: Der Schulweg der Kinder zu den weiterführenden Schulen in Potsdam ist seit der Fahrplanumstellung doppelt so lang. Schüler, Eltern und der Ortsbeirat fordern eine schnelle Lösung des Problems. Sie wünschen sich den alten Fahrplan zurück.

11.04.2015
Potsdam-Mittelmark Raritäten auf dem Prüfstand - 174 Obstweine im Wettbewerb

Seit Jahren vergibt der Obst- und Gartenbauverein zum Blütenfest in Werder die Goldene Kruke für den besten selbstgemachten Obstwein. Diesmal haben 22 Erzeuger insgesamt 174 Proben abgegeben. Die Zahl der Bewerber ist wieder gestiegen. Zu den jüngsten gehört Toni Geißhirt, der für seine Weine schon mit der Goldenen Kruke ausgezeichnet wurde.

08.04.2015
Potsdam-Mittelmark Die Region Teltow kommt in Bewegung - Gemeinsame Sportentwicklungsplanung

„Hand aufs Herz: Bewegen Sie sich gern? Treiben Sie auch gern Sport? Wenn ja: Was schätzen Sie an dieser Art der Betätigung? Wo sehen Sie, speziell in Ihrer Stadt oder Gemeinde, noch Reserven? Mit solchen und anderen Fragen werden ab Ende April Einwohner in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf gebeten, sich an der Sportentwicklungsplanung zu beteiligen.

11.04.2015
Anzeige