Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar Doppelte Arbeit für die Freiwillige Feuerwehr
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar Doppelte Arbeit für die Freiwillige Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 10.02.2019
Seit kurzem ein Ehepaar. Wehrleiter Dirk Siedow heiratete seine langjährige Lebensgefährtin Sylvia Krause. Sie heirateten am 12. Januar 2019 – heimlich. An dem Tag wurde der Wehrleiter auch 50 Jahre alt. Quelle: Silvia Zimmermann
Wollin

 Eine besondere Ehrung erhielt am Freitagabend in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr von Wollin Wehrleiter Dirk Siedow. Er erhielt aus den Händen von Gerold Preuß die silberne Ehrennadel des Amtes Ziesar überreicht.

Dirk Siedow hat sich durch treue Pflichterfüllung und Leistungen im Brandschutz im Amt Ziesar verdient gemacht. Dafür wird er mit dieser Ehrennadel geehrt“, hörten die Anwesenden von Gerold Preuß. Oberbrandmeister Dirk Siedow übernahm 2007 die Wehrleitung in Wollin. Zuvor hatte er 14 Jahre lang den Posten des stellvertretenden Wehrleiters inne gehabt.

Preuß als Vertreter der Amtswehrführung des Amtes Ziesar überreichte an verschiedene Kameraden Beförderungen. So wurden die jungen Feuerwehrmänner Marc Haase, Jakob Simon und Peter Reinecke zum Oberfeuerwehrmann befördert. Zum Löschmeister wurden die Kameraden Ludwig Gropler und Henry Willi Lüdecke ernannt.

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wollin gehörten Ehrungen und Beförderungen. Aber auch ein Geheimnis wurde gelüftet. Das betrifft den Wehrleiter Dirk Siedow und Sylvia Krause.

Im Rechenschaftsbericht der Wehr machte Siedow deutlich, welchen Herausforderungen die Kameraden 2018 gegenüberstanden. „Unsere Wehr wurde zu 37 Einsätzen gerufen. Das waren 17 Einsätze mehr als 2017“, berichtete er.

Die Einsatzbereitschaft der Kameraden ist am Tage durch die Berufstätigkeit eingeschränkt. Eine volle Einsatzbereitschaft kann die Feuerwehr in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 5 Uhr Morgens gewährleisten. Hier können bei Einsätzen zwei besetzte Fahrzeuge ausrücken.

Enge Zusammenarbeit mit Wenzlower Wehr

Das Problem mit den fehlenden Fahrer der Löschfahrzeuge haben die Kameraden in der Vergangenheit gut gelöst. „Wir arbeiteten mit den Wenzlower Kameraden enger zusammen. So holen uns die Wenzlower zu Einsätzen oder Schulungen ab“, sagte Siedow.

Gemeinsam beteiligten sich die Kameraden an den geplanten größeren Übungen in Wenzlow oder auch in Ziesar. Hier festigten sie ihre Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst. Dazu gehörte unter anderem der Aufbau einer Löschwasserleitung zur Wasserentnahme mit langen Wegstrecken.

Geübt wurde auch die technische Hilfeleistung wie Schneideübungen an Fahrzeugen, die einen Unfall hatten. Das erworbene Wissen kam bei den zwölf Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen, zu denen die Kameraden ausrücken mussten, zur Anwendung.

Feuer in sechs Gebäuden und vier brennende Autos gelöscht

Löscharbeiten wurden bei vier brennenden Fahrzeugen und sechs Gebäudebränden geleistet. Die Wolliner Kameraden wurden auch zu den großen Waldbränden von Fichtenwalde und Frohnsdorf gerufen. Aber auch Waldbrände in der Gemarkung von Wollin wurden von den Feuerwehrleuten gelöscht.

„Am stärksten wird allen Kameraden der Einsatz nach dem Autounfall in der Poststraße mit zwei eingeklemmten Personen in Erinnerung bleiben. Ein Lichtmast und eine Veranda wurden dabei zerstört“, erinnerte sich Siedow. Ein Mensch war noch am Unfallort gestorben.

Kritik am Amt Ziesar: Kaum neue Kleidung nach schweren Einsätzen

Siedow merkte zudem an, dass es fast unmöglich sei, neue Bekleidung vom Amt Ziesar zu bekommen, wenn diese bei Einsätzen zerstört wurde.

Die Ausbildung der Kameraden steht im Vordergrund. So konnte Dirk Siedow an diesem Abend verschiedene Urkunden über die erfolgreiche Ausbildung in Lehrgängen als Maschinist, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Fahrsicherheitstraining oder bei technischer Hilfeleistung aushändigen.

Jacob Simon ist seit dem 1. Juli 2018 Jugendwart in Wollin. Gemeinsam mit Ludwig Gropler bilden sie elf Jugendliche und zwei Kinder aus. Unterstützt werden beide durch Annabell Simon und Steven Rast-Bäricke.

Jugendliche erreichen gute Plätze bei Wettkämpfen

Neben der theoretischen und praktischen Ausbildung erzielten die Jugendlichen bei den Wettkämpfen überwiegend gute Platzierungen. Im Jahr 2019 ist beim Osterfeuer eine Vorführung geplant, kündigte Simon an.

Für zehn Jahre Treue Dienste in der FFW wurden Patrick Kähne, Kathrin Unger und Ulricke Eschholz geehrt. Für 20 Jahre treue Dienst in der Wehr erhielt Sylvia Krause Siedow die Medaille in Bronze geehrt. Die Auszeichnungen nahm Gerold Preuß vor.

Die Freiwillige Feuerwehr von Wollin wurde vor 130 Jahren gegründet. Am 15. Juni findet das Feuerwehrfest statt. Im Herbst wird es anlässlich des 130. Stiftungsfestes eine Festsitzung geben.

Von Silvia Zimmermann

Der Impressionist Otto Altenkirch gehört zu den berühmten Söhnen der Stadt. Sein Ölgemälde der Burg Ziesar wurde in Dresden vom Staub der Jahrzehnte befreit. Warum die Sachsen begeistert sind.

05.02.2019

Er war das Gesicht des Fußballs in Ziesar. Nach 27 Jahren hat sich der langjährige Vereinschef aus dem Vorstand zurückgezogen. Jetzt stehen junge Leute an der Spitze.

30.01.2019

Mit Tusch, Präsenten und Königs-Gruß: Der Festakt zum 130-jährigen Bestehen der Ortswehr berührte die Gäste. Nachbarwehr hat ein besonderes Geschenk dabei.

24.01.2019