Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ziesar In der Kirche ist es noch kühl
Lokales Potsdam-Mittelmark Ziesar In der Kirche ist es noch kühl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 27.07.2018
Das Klavier ist schon da: Kantor Thorsten Fabrizi (l.) und Pfarrer Thorsten Minuth in der Wenzlower Kirche. Quelle: Rüdiger Böhme
Wenzlow

 Die Orgelvesper in Buckau, eine Orgelreihe in Altbensdorf, Sommerkonzerte in Bücknitz: In den Brandenburger Gotteshäusern des Kirchenkreises Elbe-Fläming gibt es fest etablierte Veranstaltungsreihen. Ist da noch Platz für ein neues Format?

Landrat ist Schirmherr

Die drei Konzerte zum 1. Wenzlower Musiksommer beginnen jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um eine Spende am Ausgang gebeten. Nach jeder Veranstaltung besteht die Möglichkeit bei einem Getränk miteinander ins Gespräch zu kommen.

Landrat Wolfgang Blasig hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe übernommen. Bekannt ist die Wenzlower Kirche auch als Ort für die langjährigen Weihnachtskonzerte. Auch deren Erlöse kommen dem Erhalt des Gotteshauses zugute.

Die barocke Wenzlower Kirche wurde als verputzter Bau errichtet. Zum Schutz des Mauerwerkes ist eine neue Außenfassade nötig. Der neoromanische Turm wurde 1895 angebaut. Hervorzuheben sind eine spätgotische Sandsteintaufe und ein schwebender Taufengel.

Kantor Thorsten Fabrizi ist davon sogar fest überzeugt. Was nicht nur am kühlen Raum liegt, den die dicken Kirchenmauern in diesen heißen Tagen Besuchern versprechen.

Kleine Kirchen nicht vergessen

Mit dem Förderverein für Kirchenmusik Laudate will Fabrizi ein Experiment wagen. So wird im August der 1. Wenzlower Musiksommer aus der Taufe gehoben. „Wir wollen mit den Konzerten gerade kleinen Dörfern im Kirchenkreis mehr Gewicht geben“, sagt Fabrizi. Dafür hat der Kirchenmusiker sogar sein privates Klavier von Möckern nach Wenzlow schaffen lassen.

Ein neues Dach schützt die Kirche in Wenzlow. Quelle: Rüdiger Böhme

Denn die Orgel ist derzeit unbespielbar. Ihr schlechter Zustand passt zum sanierungsbedürftigen Innenraum der Wenzlower Kirche, die in der Vergangenheit unter eindringendem Wasser gelitten hat. Damit ist es zum Glück vorbei. Dank eines neuen Daches muss auch kein Kind mit Regenwasser getauft werden, wie es einst die Kirchengemeinde befürchtete.

Richard Neugebauer kommt zurück

Mit drei Konzerten wird sich der Wenzlower Musiksommer schmücken. Für diese jeweils um 19 Uhr beginnende Reihe konnten die Veranstalter drei namhafte Solisten und Musiker gewinnen. Der Mann, der am 1. August, „Die schöne Müllerin“ von Franz Schubert vortragen wird, ist in Wenzlow nicht unbekannt. Der im Nachbardorf Wollin aufgewachsene Tenor Richard Neugebauer ist der Sohn des langjährigen Pfarrers Wilfried Neugebauers. Bereits im vergangenen Jahr war der Sänger, der auf vielen Bühnen zu sehen ist, in Wenzlow mit einem Liederzyklus zu Gast.

Das Gestühl reicht dicht an den Altartisch. Damit sind Besucher auch den Künstlern nahe. Quelle: Ruediger Boehme

Ganz neu sind Sommerkonzerte in der Kirche also nicht. Nur in so dichter Folge aneinandergestrickt waren die Veranstaltungen bisher nie. Denn gleich am 15. August geht es mit einem Kammerkonzert vor dem Altartisch weiter. Dann wird Thorsten Fabrizi auf dem Klavier die beiden Gäste Marco Reiß (Violine) und Marcel Körner (Violoncello). Kompositionen von Claude Debussy und Felix Mendelssohn-Bartholdy stehen an diesem Abend auf dem Programm.

Soll Tradition werden

Gleich am 29. August geht es weiter. Dann können sich die Besucher des 1.Wenzlower Musiksommers auf die Sopranistin Shirley Radig freuen. Die freiberufliche Sängerin ist Mitglied mehrerer Vokal- und Instrumentalensembles. In Wenzlow wird sie in Begleitung von Kantor Fabrizi Robert Schuhmanns Liederzyklus „Frauenliebe- und Leben“ vortragen.

Die Wenzlower Orgel ist derzeit nicht bespielbar. Das Instrument muss saniert werden. Quelle: Rüdiger Böhme

„Wenn der Musiksommer auf Resonanz stößt, soll daraus eine schöne Tradition werden“, freut sich auch Pfarrer Thomas Minuth. Seine Kirchengemeinde steht hinter dem Veranstaltungsreigen, der die Wenzlower Kirche zu einem größeren Bekanntheitsgrad verhelfen soll. Auch sind die Wenzlower für Spenden dankbar, denn für das kommende Jahr steht der Fortgang der Sanierungsarbeiten im Innenbereich an.

Sanierung ist in Sicht

Die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel hat bereits grünes Licht für eine Förderung mit EU-Mitteln gegeben. Damit ist eine wichtige Hürde auf dem Weg zum Bewilligungsbescheid, den das Land ausstellt, genommen. „Gut möglich, dass wir im nächsten Jahr wegen Bauarbeiten mit Konzerten auf eine andere Kirche ausweichen müssen. Aber das wäre ein erfreulicher Grund“, so Minuth.

Von Frank Bürstenbinder

2015 gab es die letzte Angleichung der Friedhofsgebühren in Görzke. Nun folgt die nächste: Ab Herbst werden die Gebühren für Grabstellen in Görzke und Hohenlobbese um zehn Prozent ansteigen.

27.07.2018

Wie durch ein Wunder ist es nicht schlimmer gekommen. Beim Absichern einer Unfallstelle auf der Autobahn 2 ereignete sich am Mittwoch ein Folgeunfall. Die Feuerwehr Ziesar kam mit dem Schrecken davon.

25.07.2018

Für zwei Wochen war der riesige Radleuchter in der Burgkapelle von Ziesar verschwunden. Die Katholische Gemeinde ließ eine Restaurierung vornehmen. Allerdings mit modernen Leuchtmitteln.

25.07.2018