Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Zilles Doppelgänger auf dem Friedhof

Ehrung für den „Pinsel-Heinrich“ Zilles Doppelgänger auf dem Friedhof

Heinrich Zille ist vor 88 Jahren gestorben. Sein Todestag war der 9. August, begraben ist er auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof. Am Mittwoch wird sich ein illustrer Kreis zur letzten Ruhestätte aufmachen, um an den „Milljöh“-Zeichner zu erinnern. Interessierte sind eingeladen und werden Zille dort auch persönlich begegnen können.

Stahnsdorf 52.3846084 13.2171193
Google Map of 52.3846084,13.2171193
Stahnsdorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Zwei Lastwagenunfälle legen eine Region lahm

Ist Heinrich Zille auferstanden oder ist das der bekannte Zille-Darsteller Albrecht Hoffmann? Im Hintergrund das Grab auf dem Südwestkirchhof.

Quelle: SWK

Stahnsdorf. Zum 88. Todestag des „Milljöh“-Zeichners Heinrich Zille legt eine Abordnung am Mittwoch Blumen am Grab auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf nieder. Darüber informierte Friedhofsverwalter Olaf Ihlefeldt. Für die meisten Menschen ist sein Name untrennbar mit der Spreemetropole verbunden, Kurt Tucholsky nannte ihn „Berlins Besten“. Dabei war Heinrich Zille gar kein gebürtiger Berliner, sondern Sachse. Populär wurde Zille, von den Berlinern liebevoll Pinsel-Heinrich genannt, durch seine sozialkritischen Zeichnungen des Berliner Milieus. Die protzige Darstellung des Kaiserreichs oder der Goldenen 1920er Jahre interessierten den Künstler nicht. Vielmehr gab er die Schattenseiten der Stadt mit ihren Hinterhöfen im Wedding und ihrem Kiezleben im Ostteil der Stadt witzig und naturgetreu wieder.

Als er 1929 stirbt, geben ihm Tausende Berliner in Stahnsdorf das letzte Geleit zu seiner Grabstätte, wo er neben seiner Frau Hulda beerdigt wird. Das Porträtrelief, das den Künstler im Profil zeigt, schuf der befreundete Bildhauer August Kraus.

Heute ist der große Milieu-Maler noch immer präsent in Berlin, durch das Museum im Nikolaiviertel und die Zille-Kneipen. Am Mittwoch, 9. August, jährt sich der 88. Todestag Heinrich Zilles. Um 10 Uhr wird eine kleine Abordnung des Henrich-Zille-Freundeskreis Berlin mit dem Geschäftsführer des Zille-Museums, einem der bekannten Zille Darsteller Albrecht Hoffmann sowie Vertretern des Fördervereins Südwestkirchhof Stahnsdorf Blumen zum Gedenken an Zille am Grab ablegen.

Gäste sind eingeladen, sich dem Gang zum Grab anzuschließen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Haupteingang des Friedhofs in der Bahnhofstraße 2.

Von Jürgen Stich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg