Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Zu schnell auf der Autobahn: Junger Fahrer verliert Kontrolle
Lokales Potsdam-Mittelmark Zu schnell auf der Autobahn: Junger Fahrer verliert Kontrolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 11.02.2019
Auch bei dem Unfall am Sonntagvormittag musste, wie einige Stunden später bei den zweiten Unfall auf der A2 (Foto), einen verletzten Fahrer ins Krankenhaus bringen. Quelle: Julian Stähle
Wollin

Etwa sechs Stunden ehe der polnische Kleintransporter am Sonntagnachmittag auf der Autobahn zwischen Brandenburg/Havel und Wollin verunglückte, hatte sich im gleichen Streckenabschnitt ein weiterer Unfall ereignet.

Kurz vor 10 Uhr hatte ein 25 Jahre alter Mann, der ebenfalls in Richtung Magdeburg unterwegs war, die Kontrolle über seinen VW verloren. Der Autofahrer war nach ersten Erkenntnissen wahrscheinlich auf regennasser Fahrbahn zu schnell auf der A2 gefahren, als sein Wagen nach links abkam und mit der Mittelleitplanke kollidierte.

Der Mann konnte seinen Wagen noch auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen und alarmierte sodann die Polizei, berichtet Pressesprecher Daniel Keip. Der 25-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Sein Auto wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der Schaden am Wagen wird derzeit mit 5000 EUR angegeben.

Von Jürgen Lauterbach

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

11.02.2019

Familie Tschirner lebt mit einer Baustellenampel vor der Haustür. Auch Lkw stehen an, die dort nicht hingehören. Wegen der Laster liegen die Nerven blank. Doch keine Behörde sorgt für Abhilfe.

11.02.2019

Teestube, Wolfsrallye und Winterkino – das Naturparkzentrum in Raben hatte sich für seine Besucher während der zu Ende gegangenen Winterferien ein spezielles Programm überlegt. Juliane Wittig berichtet, wie es angenommen wurde.

10.02.2019