Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Nieplitzverband reagiert auf Urteile

Altanschließer Nieplitzverband reagiert auf Urteile

Der Zweckverband Nieplitz reagiert auf die jüngsten Urteile zu Altanschließer-Fällen. In den Wirtschaftsplan 2016 wurde Geld für Rückzahlungen von Altanschließer-Beiträgen und kassierten Nachzahlungen für Abwasseranschlüsse aus den 1990er Jahren eingestellt. 300 000 Euro will der Verband nun zurückzahlen. Doch wie wirkt sich das auf die monatlichen Gebühren aus?

Beelitz, Clara-Zetkin-Straße 16 52.23767 12.97692
Google Map of 52.23767,12.97692
Beelitz, Clara-Zetkin-Straße 16 Mehr Infos
Nächster Artikel
Nuthetal will neue Turnhalle bauen

Rund 300 000 Euro will der Zweckverband Nieplitz nach den Altanschließer-Urteilen zurückzahlen. Die monatliche Gebühr soll sich dadurch aber nicht erhöhen, versichert der Verband.

Quelle: Archiv

Beelitz/Seddiner See. Der Zweckverband Nieplitz reagiert auf die jüngsten Urteile zu Altanschließer-Fällen. In den Wirtschaftsplan 2016 wurde Geld für Rückzahlungen von Altanschließer-Beiträgen und von kassierten Nachzahlungen für Abwasseranschlüsse aus den 1990er Jahren eingestellt. Laut Geschäftsführer Karl-Heinz Brügmann zahlt der Verband jetzt Beiträge in den Fällen zurück, in denen Bescheide nicht bestandskräftig sind, wo also offene Widerspruchsverfahren laufen. Alles andere müsse geregelt werden, wenn mehr Klarheit bestehe.

Der Wirtschaftsplan berücksichtige „die im Zeitpunkt seiner Aufstellung erkennbaren Verpflichtungen“. Dabei geht es im Verband um etwa 300 000 Euro. Im Gegensatz zum Verband Mittelgraben hatte der Nieplitz-Verband von Altanschließern differenzierte Anschlussbeiträge kassiert, die unter denen für Neuanschlüsse lagen. Deshalb war die Widerspruchsquote deutlich geringer. Im Nieplitz-Verband gelten 93 Prozent der Bescheide als bestandskräftig, bei den Nacherhebungen sind es 40 Prozent. Unklar bleibt, was in den Fällen passiert, in denen Betroffene keinen Widerspruch einlegten. Die 300 000 Euro, die nun zurückgezahlt werden, könne der Verband ohne Erhöhung der Abwassergebühren stemmen, so Brügmann, der hinzufügte: „Die Frage ist: Was passiert, wenn wir weitere Rückzahlungen auch für bestandskräftige Bescheide vornehmen?“

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg