Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Zwei tödliche Unfälle in der Nacht
Lokales Potsdam-Mittelmark Zwei tödliche Unfälle in der Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 29.06.2018
Tödliche Unfallnacht: Bei Linthe prallte ein Autofahrer gegen einen Baum. Er verstarb noch vor Ort. Quelle: Julian Stähle
Potsdam

Zwei Autofahrer sind in der Nacht zu Freitag in Potsdam-Mittelmark ums Leben gekommen. Ein Autofahrer war bei Linthe mit seinem Mercedes von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Der 78-Jährige starb noch an der Unfallstelle, wie die Leitstelle der Polizei Brandenburg in Potsdam mitteilte. Es war der zweite tödliche Unfall dieser Art innerhalb weniger Stunden.

Zwei Menschen sind bei Verkehrsunfällen in Potsdam-Mittelmark ums Leben gekommen.

Bei Treuenbrietzen war in der Nacht kurz zuvor ein weiterer Autofahrer ums Leben gekommen, nachdem er gegen einen Baum gerast war. Der 33-Jährige soll über eine Verkehrsinsel gerast sein und dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Das Fahrzeug prallte daraufhin erst gegen einen Gartenzaun und schließlich gegen einen Baum. Auch er verstarb noch am Unfallort.

Wie genau es zu den Unglücken kommen konnte, war am Freitagmorgen noch unklar.

In den vergangenen Wochen ist es in Brandenburg immer wieder zu tödlichen Autounfällen gekommen. Erst am frühen Donnerstagmorgen starb ein 30-Jähriger, der in Zehdenick (Landkreis Oberhavel) mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt war.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZOnline/dpa

Mit Ferienbeginn in der kommenden Woche wird die Autobahnanschlussstelle Brandenburg an der Havel sechs Wochen lang gesperrt. Der Grund sind Bauarbeiten an der Auf- und der Abfahrt.

28.06.2018

Mithilfe der MAZ-Aktion „Sterntaler“ konnte der Physiotherapie-Raum der Wohnstätte „Hoher Fläming“ in Benken renoviert und neu eingerichtet werden. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern.

27.06.2018

Die Zukunft des Lehniner Strandbades stand auf der Kippe. Jetzt haben sich Politik, Gemeinde und Betreiber auf Eckpunkte der Rettung geeinigt. Künftig soll auch Camping dort möglich sein.

27.06.2018