Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Zwei Käuze gründen eine Familie
Lokales Potsdam-Mittelmark Zwei Käuze gründen eine Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 11.09.2015
Der Sponsor und die kleinen Eulen: Gösta Dobler, Vizepräsident des Seddiner Golf-Clubs, heißt die beiden Steinkäuze willkommen. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Wildenbruch

Sie sind wieder da – die Eulen, die ihren Kopf um 270 Grad drehen können und im antiken Griechenland als Vögel der Weisheit galten. Steinkäuze sind in der freien Natur wieder zu hören und zu sehen. 13 Brutpaare leben nachweislich in der Region südlich von Potsdam, weiß Peter Koch vom Landschaftsförderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung. Der Verein managt seit 2012 ein Projekt zur Wiederansiedlung. Diese drolligen Tiere – Weibchen und Männchen – sollen ihre Art weiter verstärken. Am Freitag zogen sie erst einmal in eine Voliere auf dem Golfplatz Wildenbruch ein. Ihr Auftrag: Eine Familie gründen und für Nachwuchs sorgen. Sind sie erfolgreich, wird die Familie 2016 ausgewildert. Der Golf-Country-Club Seddiner See finanzierte die Voliere und 100 Nisthilfen. Als zu DDR-Zeiten landwirtschaftliche Großproduktion dominierte, gingen Brutplätze und Rückzugsgebiete verloren. Der Steinkauz, der Weiden, Hecken und richtige Dörfer mit Misthaufen und knorrigen Bäumen mag, verschwand. 1985 wurde der Letzte gesehen. Die Rückkehr läuft erfolgreich, das Ziel ist aber noch nicht erreicht: Für eine sich selbst erhaltende Population werden 100 Brutpaare gebraucht.

Von Jens Steglich

Potsdam-Mittelmark Sanddorn-Ernte auf Schmerwitzer Bio-Gut - Prall, orange, lecker und voll gesund

Früher waren sie ein beliebtes Fotomotiv am Ostseestrand – heute sind sie auch im Hohen Fläming vielerorts zu entdecken: Die leuchtenden Sandornbüsche. Seit sechs Jahren wird der Anbau auch auf dem Biogut in Schmerwitz professionell betrieben. Mit einem Ergebnis, dass ebenso leuchtet wie die Früchte.

14.09.2015
Potsdam-Mittelmark Bauaufsicht untersagt Übungsplatz in Kienwerder - Kein Platz für wohlerzogene Hunde

Hundetrainer Dirk Grünberg muss bis zum 31. September seinen Übungsplatz in Kienwerder bei Güterfelde räumen. Die Bauaufsicht untersagte ihm die Nutzung der Fläche für seine Hundeschule. Der mehrfache Welt-, Europa- und Deutsche Meister im Hundesport sucht seit mehr als zehn Jahren einen festen Standort für das Training mit den Hundehaltern.

11.09.2015
Potsdam-Mittelmark Flüchtlingszustrom in Potsdam-Mittelmark - 36 neue Stellen im Landratsamt Bad Belzig

Drei Dutzend neue Mitarbeiter werden im Landratsamt Bad Belzig eingestellt. Sie sollen die Aufgaben erledigen, die durch den Zustrom von Flüchtlingen und Asylbewerbern zu bewältigen sind. Die Zustimmung im Kreistag Potsdam-Mittelmark scheint gewiss. Der Großteil der Kosten scheint gedeckt.

14.09.2015
Anzeige