Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Potsdam
Opferperspektive eröffnet Beratungsbüro in Potsdam
Eröffnung des Beratungsbüros (v.l.): die Geschäftsführerin des Vereins Opferperspektive Judith Porath, Hai Blum vom vietnamesischen Selbsthilfeverein Song Hong, die Leiterin der Servicestelle „Tolerantes und sicheres Potsdam“ (Tosip) Ursula Löbel und Marcus Reinert, der das Beratungsbüro betreut.

Der Rassismus lauert überall – auch in einer Stadt wie Potsdam, die sich der Toleranz verpflichtet hat. Betroffene unterstützt seit 2009 der Verein Opferperspektive mit seiner landesweiten Antidiskriminierungsberatung. Die hat nun ein Büro in Potsdam eröffnet, ein geschützter Raum, in dem Hilfesuchende mit einem Berater an ihrer Seite einen Weg zur Gegenwehr finden können.

  • Kommentare
mehr
Verkehrsplanung in Potsdam
Hier ist die Straße zu Ende: Die geschlossene Anschlussstelle.

Der Streit um die seit November 2015 geschlossene Anschlussstelle des Wohngebiets Zentrum-Ost zur Nutheschnellstraße wird nun auch innerhalb der Linken geführt. Mitglieder des Ortsverbandes Babelsberg/Zentrum-Ost, der die Haltung der Fraktion kritisch sieht, wollen am Sonnabend Passanten befragen.

  • Kommentare
mehr
Prominente Gäste in Potsdam
Angela Merkel (2vr, CDU) und der Unternehmer Hasso Plattner (2vl) zusammen mit Dietmar Woidke (l, SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, und dem Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs.

Das Museum Barberini ist am Freitagabend mit reichlich prominenten Gästen eröffnet worden. Zu der Feier kamen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Microsoft-Gründer Bill Gates. Und was für ein Glück für die Bundeskanzlerin: ihr Lieblingsmaler ist gleich mehrfach in der ersten Ausstellung zu sehen.

mehr
Besorgte Leser
Obenauf.

Farbtupfer am winterlichen Vogelhaus: „Leider wissen wir nicht, wo er herkommt und wem er entflogen ist“, schreibt Leser Lutz Dietel aus Potsdam zu dem Foto. Auf der MAZ-Facebook-Seite reagieren einige Kommentatoren sehr besorgt. Dann meldet sich die Tierrettung Potsdam mit einem ähnlichen Bild. Eine große Frage bleibt indes noch offen.

  • Kommentare
mehr
Polizeibericht aus Potsdam

Polizeibeamte kontrollierten in der Nacht zu Freitag einen Pkw-Fahrer, der zu später Stunde noch im Stadtgebiet Stern unterwegs war. Der Mann reagierte so auffällig, dass ein Drogenschnelltest und eine Blutprobe angeordnet wurden. Der Wagen musste stehen bleiben. Wenig später musste auch in der Berliner Vorstadt ein Wagen abgestellt werden.

  • Kommentare
mehr
Potsdam

In den vergangenen Wochen war das neue Potsdamer Kunstmuseum Barberini fast ein Hochsicherheitstrakt. Nun wird das Museum eröffnet. Am Freitagnachmittag werden zahlreiche Promis erwartet. Wir geben einen Überblick, wer kommt. Zuvor ist Museumsstifter Hasso Plattner zum Potsdamer Ehrenbürger ernannt worden.

mehr
Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark)
Ein Orgelbauer der Firma Schuke Orgelbau in Werder arbeitet  an einer Windlade für die Orgelpfeifen.

Gute Nachricht für die Stadt Werder: Das traditionsreiche und weltweit erfolgreiche Unternehmen Alexander Schuke Orgelbau GmbH ist gerettet. Der Insolvenzplan für den Orgelbauer ist am Amtsgericht Potsdam einstimmig angenommen worden.

  • Kommentare
mehr
20. Januar 2017

Wichtig ist auf dem Platz. Na klar. Wenn aber Wichtige auf den Platz kommen, wird es eng. Zumindest für die breite Öffentlichkeit. So auch heute auf dem alten Markt, wenn das Barberini mit allerlei wichtigen Persönlichkeiten eröffnet wird. Eng könnte es auch beim heutigen Handball-Derby werden, aber nur auf dem Platz in der Arena und vielleicht nachher in der Disco.

mehr
Hasso Plattner übergibt Museum Barberini
Kunstmäzen Hasso Plattner  im Potsdamer Museum Barberini vor einem großformatigen Seerosen-Gemälde des französischen Impressionisten Claude Monet.

Im wiederaufgebauten Barockpalais in Potsdams Mitte wird am Freitag das Kunstmuseum Barberini eröffnet. Software-Unternehmer und Mäzen Hasso Plattner hat es gestiftet. In den ersten Schauen des Museums stehen Werke von Impressionisten und Klassiker der Moderne im Blick. Es sind etwa Arbeiten von Monet, Rodin, Kandinsky, Liebermann und Nolde zu sehen.

mehr
Museum Barberini
Hasso Plattner vor Claude Monets „Seerosen“.

Unternehmer Hasso Plattner will mit seinem Museum den Ostdeutschen etwas zurückgeben. Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) luden Plattner und Museumsdirektorin Ortrud Westheider am Donnerstag zur Auftaktpressekonferenz. Dabei wurde auch deutlich, was den Kunstsammler antreibt.

mehr
Kunst in Potsdam
Edvard Munch „Sommernacht am Strand“ von 1903

Software-Milliardär zeigt in Potsdam seine private Impressionisten-Sammlung. Im Museum Barberini, das am Wochenende eröffnet wird, hängen allein 41 Gemälde von Claude Monet. Zahlreiche Leihgeber wie Bill Gates, der reichste Mann der Welt, haben ebenfalls Exponate beigesteuert. Was außer den Impressionisten noch zu sehen ist.

mehr
Groß Glienicke feiert 750. Jubiläum
Die Tische stehen schon. Blick aus der Technikerloge in den Festsaal der Groß-Glienicker Preußenhalle.

Mit einem Festball in der Preußenhalle am Rande der Waldsiedlung eröffnet der Potsdamer Ortsteil Groß Glienicke am Sonnabend eine Serie von Feiern zum 750. Ortsjubiläum. Gastgeber ist der Carnevalsclub Rot-Weiß, der seit 1994 in der denkmalgeschützten Halle zu Hause ist.

  • Kommentare
mehr
freenet TV
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam