Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 10-Jährige auf Nachhauseweg sexuell belästigt
Lokales Potsdam 10-Jährige auf Nachhauseweg sexuell belästigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 28.03.2018
Phantombild Polizei Sexuelle Belästigung Quelle: Polizei
Anzeige
Potsdam

Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach einem etwa 40 Jahre alten Mann, der am Donnerstag, 11. Januar, gegen 16.30 Uhr im Wohngebiet Am Stern ein Mädchen belästigt haben soll.

Mann folgt dem Mädchen in den Hausflur

Als die 10-Jährige an dem Tag nach Hause lief, bemerkte sie laut Polizei an einer Laterne einen Mann, dem sie jedoch keine weitere Beachtung schenkte. Als sie jedoch die Hauseingangstür des Mehrfamilienhauses aufschloss, folgte ihr der Mann in den Hausflur.

Mann bietet Geld

Sie lief weiter in das Obergeschoss, wohin ihr der Mann folgte. Er versuchte, das Mädchen in ein Gespräch zu verwickeln, indem er ihr einen Geldschein zeigte und sie fragte, ob sie das Geld wechseln könne. Sie verneinte und lief weiter.

Der Mann bot ihr nun zehn Euro für eine Umarmung an und tat dies sogleich, als sie nicht antwortete. Zudem legte er seine Hände auf das Gesäß der 10-Jährigen.

Kind wird umarmt und berührt

Als sie sich lösen konnte und versuchte, zur Wohnung einer Nachbarin zu laufen, hielt sie der Mann fest und umarmte und berührte sie erneut. Sie sagte, dass sie das nicht will. Sie konnte sich in die elterliche Wohnung retten.

Der Täter jedoch verließ das Haus in unbekannte Richtung und konnte trotz intensiver Suche durch die Polizei nicht mehr gestellt werden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– ca. 175 cm groß – ca. 40 Jahre alt – blaue Augen – dunkle Haare – schwarzer Vollbart, der am Kinn herunterhing – mitteleuropäisches Äußeres – sprach deutsch mit ortsüblichem Dialekt – trug eine Kapuzenjacke in Tarnoptik, eine braune Hose und schwarze Schuhe – roch stark nach Parfüm

Wer Hinweise zur Identität der abgebildeten Person geben kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter Tel. (0331) 55080 zu wenden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Bei dem Post-Tochterunternehmen „DHL Delivery Berlin“ wird gestreikt – und das kurz vor Ostern. Viele Kunden könnten deshalb vergeblich auf die letzten, bestellten Pakete warten. Betroffen sind auch Standorte in Potsdam, Kleinmachnow und Großbeeren.

27.03.2018
Potsdam Potsdamer Feuerwehrstreit - Land zahlt keine Entschädigungen

Das Land wird sich nicht an den Entschädigungszahlungen der Landeshauptstadt Potsdam für Feuerwehr-Überstunden beteiligen. Das hat die Regierung auf Anfrage der CDU-Abgeordneten Steeven Bretz und Björn Lakenmacher mitgeteilt.

27.03.2018

Hier und dort blüht es zwar schon, trotzdem rücken ab heute die Stadt-Gärtner an und pflanzen nach. Für die Farbtupfen haben zwei Damen sicher kein Auge: Caroline Erikson und Katrin Jaehne. Sie spielen die Hauptrollen in der neuen „Soko Potsdam“, für die heute in der City gedreht wird. Ein anderer Krimi ist in der Urania Thema: Dort wird an den Kohlestreik erinnert.

27.03.2018
Anzeige