Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
1000 Euro zur Ergreifung zweier Messerstecher

Polizei in Potsdam bittet um Mithilfe 1000 Euro zur Ergreifung zweier Messerstecher

Am 24. April fand das Potsdamer Hafenfest statt. Zeugen fanden einen Mann im Bereich der Langen Brücke hilflos am Boden. Er war mit einem Messer attackiert worden. Bislang tappt die Polizei im Dunkeln. Jetzt soll eine Belohnung für Hinweise sorgen.

Potsdam, Innenstadt 52.3946289 13.0640882
Google Map of 52.3946289,13.0640882
Potsdam, Innenstadt Mehr Infos
Nächster Artikel
OB will Bürger über FH-Abriss informieren



Quelle: dpa

Innenstadt. Zur Aufklärung einer Messerattacke am 24. April in der Nähe der Langen Brücke ist jetzt eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt worden. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Damals war ein 63-jähriger wohnungsloser Mann in der Nähe der Wassertaxi-Haltestelle an der Langen Brücke, unterhalb des sogenannten Meierohrs, mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Die zwei Täter – nach Angaben des Opfers zwei Jugendliche – flüchteten in Richtung Uferweg. An diesem 24. April fand im Bereich der Langen Brücke in der Zeit von 11 bis 18 Uhr das Potsdamer Hafenfest mit Flottenparade statt. Trotz umfangreicher Ermittlungsarbeit konnten die Täter bislang nicht ermittelt werden.

Belohnung nur für Privatpersonen

Die Belohnung von 1000 Euro für Hinweise sei ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte und ihnen gleichgestellten Angestelltengruppen, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt und werde unter Ausschluss des Rechtswegs zuerkannt, so die Polizei.

Hinweise an die Polizei telefonisch oder online

Sachdienliche Hinweise werden über das Bürgertelefon unter der Telefonnummer 0700/33 33 03 31, die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331/55 08 12 24, über das Internet unter www.internetwache.brandenburg.de und jeder Polizeidienststelle entgegen genommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg