Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 17-Jährige auf dem Schulweg betatscht
Lokales Potsdam 17-Jährige auf dem Schulweg betatscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 04.01.2018
Quelle: Arno Burgi
Anzeige
Potsdam

In einem vollen Linienbus auf Hermannswerder wurde eine 17-jährige Schülerin am Mittwochmorgen gegen 7:30 Uhr von einem Unbekannten mehrmals unsittlich berührt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Teenager von „einem älteren Mann mehrfach gegen ihren Willen am Gesäß berührt“. Der Unbekannte soll zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein. Er wirkte gepflegt und war etwa war 180 cm groß. Nach Angaben der Schülerin, sah der junge Mann „türkischstämmig“ aus, sprach aber fließend Deutsch.

Der Schülerin war die Situation derart unangenehm, dass sie erst in der Schule über den Vorfall sprach. Von dort aus wurde schließlich auch die Polizei alarmiert.

Die Beamten sahen sich im Umfeld nach dem mutmaßlichen Täter und seinen Begleitern um, trafen aber niemanden an, der auf die Personenbeschreibung gepasst hätte.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331 55080 entgegen.

Von MAZonline

Mit Sperrungen und lautstarken Protesten kämpften die Anwohner am Groß Glienicker See gegen den Uferweg. Jetzt muss ein Anrainer jedoch eine Schlappe hinnehmen. Ihm wurde vom Innenministerium als Enteignungsbehörde ein Wegerecht aufgezwungen.

04.01.2018

Heute wird es spannend. Es gibt Neuigkeiten zum Uferweg am Groß Glienicker See. Wir sind gespannt. Ansonsten dreht sich heute einiges um Müll – ums Abholen, wegbringen und hinlegen. Aber auch für Entspannung ist gesorgt. Beispielsweise mit Mönchsgesang in der Kirche. Zudem haben wir noch einen Tipp für alle, die für das Rio-Reiser-Musical bisher keine Karten bekommen haben.

04.01.2018

Der Ex-Linken-Kreischef plant nach seiner Rückkehr aus Südafrika den Wiedereinstieg in die Politik. Aber auch während seiner Abwesenheit mischt Sascha Krämer immer noch mit. So soll die Kür von Martina Trauth, der parteilosen Bewerberin um die Kandidatur für das Oberbürgermeisteramt, maßgeblich auf sein Konto gegangen sein.

03.01.2018
Anzeige