Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
23-jährige Konditorin bekommt Förderpreis

Handwerkskammerbezirk Potsdam 23-jährige Konditorin bekommt Förderpreis

Die Konditorin Sabrina Zielke ist die beste Meisterin der diesjährigen Absolventen im Handwerkskammerbezirk Potsdam. Zusammen mit 189 weiteren Jungmeistern erhielt sie am Samstag ihren Meisterbrief.

Voriger Artikel
Kampf gegen die Rattenplage
Nächster Artikel
The Voice of Germany: Luzie ist eine Runde weiter

Die 23-jährige Sabrina Zielke wurde am Samstag als beste Meisterin geehrt.

Quelle: FOTO: friedrich Bungert

Potsdam.

Junge Menschen als Fachkräfte heiß begehrt

Mit dem Meisterbrief in der Tasche will die junge Frau im nächsten Jahr eine Fortbildung zur Lebensmittelkontrolleurin in Baden-Württemberg beginnen. Aber die Qualifikation zum Betriebswirt neben ihrem Beruf würde sie reizen, sagte sie. Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam, rief den Jungmeistern zu: „Sie stehen am Anfang einer neuen beruflichen Lebensphase.“ Wüst fügte hinzu, als Fachkräfte seien die jungen Menschen gesucht und heiß begehrt. Sie hätten die besten Startchancen – angesichts einer derzeit sehr guten Konjunktur und auch der zahlreichen Möglichkeiten einer Betriebsübernahme. Im Kammerbezirk Potsdam würden jährlich mehr als 400 Handwerksbetriebe einen Nachfolger suchen.

189 Jungmeister erhielten in Potsdam ihren Meisterbrief

189 Jungmeister erhielten in Potsdam ihren Meisterbrief.

Quelle: Friedrich Bungert

Gebühren für die Meisterausbildung sollen weg

Landesweit stünde in den kommenden Jahren bei mehr als 6000 Unternehmen eine Übergabe an, erklärte Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer. Er nutzte die Meisterfeier in Potsdam, um die Forderung des Landes zu erneuern, dass „die Gebühren für die Meisterausbildung zukünftig abgeschafft werden“. Dafür wolle man sich einsetzen. Das wäre eine echte Wertschätzung für das Handwerk, so Fischer. Schließlich würden Akademiker ihre Ausbildung vom Bachelor bis zum Doktortitel gebührenfrei absolvieren können. Ende September habe sich der Landtag dafür ausgesprochen, Mittel und Wege zu suchen, um die Gebühren für die Meisterausbildung abzuschaffen.

In 14 Gewerken wurden die Meisterbriefe vergeben. Der jüngste Absolvent war am Tag seiner letzten Prüfung 21 Jahre alt, der älteste 53 Jahre.

Von Ute Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg