Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 800 Meter langer Uferweg eröffnet
Lokales Potsdam 800 Meter langer Uferweg eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 30.08.2014
Schönes Radeln auf dem neuen Uferweg. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Entspanntes Radeln vom Nuthepark bis in die Speicherstadt: Am Freitag haben Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD), Planungsingenieur Jochen Garms und Stephanie Seidel vom Behindertenbeirat den 800 Meter langen Uferweg mit Durchschneiden des rot-weißen Flatterbandes eröffnet. "Jungfräulich" war der Radweg zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr. "Vor der Abnahme räumten Radler Bauzäune beiseite. Den Bauarbeitern wurde fast über die Finger gefahren", so Garms, der im Bereich Grünflächen arbeitet, augenzwinkernd.

Vorteil des neuen Uferwegs: Radler und Flaneure müssen nicht mehr über die Kreuzung auf der Langen Brücke und übers vielbefahrene Leipziger Dreieck, um in die Speicherstadt zu kommen. Die zunächst umstrittene Strecke führt vom Nuthepark an der Neuen Fahrt durch den neuen Stadtteil, weil der Abschnitt nicht vor die Uferhäuser gelegt werden sollte. Die Stadt hatte sich mit dem Speicherstadt-Investor, der Groth Gruppe, entsprechend geeinigt. Für 1,56 Millionen Euro aus Landesförermitteln ist der asphaltierte Weg seit Frühsommer 2013 gebaut worden. Die Strecke verfügt über ein Geländer sowie erstmals über ein Blindenleitsystem mit geriffelten Steinplatten, wie man sie von Fußgängerüberwegen kennt. "Die Zusammenarbeit mit Herrn Garms war toll", lobte die blinde Stephanie Seidel den Planer.

Noch mehr Uferweg

  • Für den Bau des Uferwegs auf dem Speicherstadt-Grundstück der städtischen Energie und Wasser Potsdam GmbH sollen mit dem Entwurf für den Haushaltsplan 2015/ 2016 die finanziellen Voraussetzungen geschaffen werden. Das fordert die Linke in einem Antrag.
  • Nach dem Wunsch von Linke-Stadtfraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg müsse gesichert werden, dass der Uferweg möglichst 2015 gebaut werden kann.

Am Montag beginnen bereits die nächsten Bauarbeiten. Für 730.000 Euro wird der Kölle-Uferweg in Richtung Hermannswerder auf 1100 Metern saniert, sagte die zuständige Planerin Silvia Zimmermann. Die Strecke bekommt Asphalt und soll bis Jahresende fertig sein. Benannt wurde der Uferweg nach Potsdams einstigem Stadtgarten-Direktor Hans Kölle, der 1935 die Strecke konzipiert hatte.

RN

Potsdam "Yelp“ statt "Tatütata“ in Potsdam - Polizeisirenen heulen wie in New York

Überhören unmöglich: Die ersten acht Funkwagen der Potsdamer Polizei sind mit neuartigen Sirenen ausgestattet worden, die Heultöne wie in New York erzeugen. Die Technik soll den Beamten mehr Sicherheit bringen. Ein roter Blitz wird künftig Verkehrssünder zum Anhalten auffordern.

30.08.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 29. August - Handtaschen-Dieb schleift Frau mit

+++ Babelsberg: Brutaler Handtaschen-Dieb bedroht seinen Verfolger +++ Waldstadt 1: Drei Sprayer waren schneller als die Polizei +++

29.08.2014

"Unüberwindbare logistische Probleme" hat der Veranstalter im vergangenen Jahr als Grund für die Absage angegeben, "wirtschaftliche Zwänge" sind es 2014. Auch in diesem Jahr fällt die Pferdeoper "Le Carrousel de Sanssouci" kurzfristig aus.

29.08.2014