Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 88 neue Häuser am Wissenschaftspark
Lokales Potsdam 88 neue Häuser am Wissenschaftspark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 05.08.2016
Eine neue Siedlung entsteht in Golm. Quelle: bonava
Anzeige
Golm

Ein neues Wohnquartier erhält Golm. Noch im Herbst will der an der Stockholmer Börse notierte Projektentwickler Bonava (früher NCC) mit dem Bau von 80 Doppelhaushälften, sechs großzügigeren sogenannten Townhouses und zwei Einfamilienhäusern auf einem Areal im Norden beginnen.

Die ersten Übergaben der Immobilien sind bereits für das kommende Jahr geplant. 2019 soll die auf einem bisher landwirtschaftlich genutzten Gelände entstehende Siedlung fertig sein. „Golm ist eine der schönsten Ecken Potsdams“, sagt Bonava-Projektleiter Robert Mantzke. Was häufig fehle, sei bezahlbarer Wohnraum. Die geplanten Zwei-Etagen-Häuser starten bei 305 000 Euro für 120 Quadratmeter Wohnraum samt Grundstück und Carport. Mietwohnungen sind indes nicht vorgesehen. Vorgaben der Stadt dazu im Zuge der Baugenehmigung gab es nicht. Gerechnet wird mit vielen Interessenten rund um den Wissenschaftspark Golm, dank der schnellen Zugverbindung nach Schönefeld aber auch aus Berlin.

Angaben zum Investitionen wollte Bonava mit seiner deutschen Hauptniederlassung in Fürstenwalde (Oder-Spree) nicht machen. Das Golmer Quartier ist eines von vier aktuellen Potsdamer Projekten des Bauträgers. Zwei weitere Eigenheim-Siedlungen entstehen in der Teltower Vorstadt sowie in Bornim. In Bornstedt wurden auch Mietwohnungen gebaut.

Von Gerald Dietz

Doppelter Jubel am Freitag in der Potsdamer Biosphäre: Das Schmetterlingshaus konnte die 1 000 000ste Besucherin begrüßen. Das freut die Betreiber und nochmehr den Jubelgast: Cilia Furchheim aus Berlin-Reinickendorf heißt die Glückliche, die sich über ein ganz besonderes Geschenk freuen durfte.

05.08.2016
Potsdam MAZ-Serie „Mein schönster Platz im Garten“ - Wir suchen Ihren Lieblingsplatz im Grünen

Zum Start der Serie „Mein schönster Platz im Garten“ verrät Katja Gragert ihren Lieblingsort im Japanischen Bonsaigarten in Ferch. Dort ist Entspannung pur angesagt – ein Grund warum viele Kleingärtner und Naturliebhaber im Sommer in ihre Parzellen gehen. Nun sind Sie, liebe Leser, gefragt: Zeigen Sie uns Ihren schönsten Platz im Garten!

05.08.2016

Wieder hat es einen Bulli erwischt. Diesmal einen VW T5. In Potsdam hatte der Besitzer sein Fahrzeug in der Nacht zum Freitag abgestellt. Doch als er am Freitagvormittag in die Leipziger Straße kam, war er weg. Nun läuft eine internationale Fahndung.

05.08.2016
Anzeige