Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 84-Jähriger stirbt bei Unfall auf A115
Lokales Potsdam 84-Jähriger stirbt bei Unfall auf A115
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 27.09.2018
Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Fahrer auf der A115 nicht mehr ansprechbar. Er verstarb noch vor Ort. Quelle: Guido Schulmann/dpa (Symbolfoto)
Potsdam

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A115 ist ein 84-Jähriger am Donnerstag ums Leben gekommen. Der Mann war am Mittag aus Berlin kommend in Richtung Dreieck Nuthetal auf der Autobahn unterwegs, als er nach Polizeiangaben aus noch ungeklärter Ursache mit der Mittelleitplanke zusammenstieß. Das Auto des Senioren kam schließlich von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Seite liegen.

Lesen Sie auch:

Vier Tote bei Unfall auf der A9

Der Mann wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Ein Hund, der sich ebenfalls in dem Unfallauto befand, überstand den Vorfall unverletzt. Er wurde der Tierrettung übergeben.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Auf der A115 mussten während der Bergung zwei Fahrspuren Richtung Dreieck Nuthetal gesperrt werden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZOnline

Am Donnerstagvormittag wurde der Vertrag unterschrieben, der den Betreibern des Freiland erst mal ein Jahr Atempause gewährt – doch in dieser Zeit müssen die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

28.09.2018

Potsdams neue Superintendentin nennt Wiederaufbau des Turms an der Breiten Straße „ausgesprochen spannend“ – Antrittsbesuch im Rathaus bei OB Jann Jakobs

26.09.2018

Autofahrer in Potsdam und Potsdam-Mittelmark müssen sich auf neue Einschränkungen einstellen. Eine der Hauptverkehrsadern der Region, die Bundesstraße 2, wird im Bereich der Nesselgrundbrücke ab dem 8. Oktober für elf Tage gesperrt.

26.09.2018