Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Acht Potsdamer entscheiden mit übers Geld
Lokales Potsdam Acht Potsdamer entscheiden mit übers Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 27.01.2016
Der Bürgerhaushalt setzt Prioritäten für städtische Ausgaben. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Insgesamt 44 interessierte Bürgerinnen und Bürger, davon 19 Frauen und 25 Männer, haben sich für die ehrenamtliche Mitwirkung im Projektteam des Bürgerhaushalts gemeldet. Das teilte die Stadtverwaltung jetzt mit. Dies seien mehr Interessierte als Plätze zur Verfügung stünden – aus diesem Grund habe am Mittwoch das Los entschieden.

Christoph Andersen, Fachbereichsleiter Steuerung und Innovation der Landeshauptstadt Potsdam, und Projektleiter des Bürgerhaushalts Christian Maaß drehten dazu die Lostrommel und zogen insgesamt acht Bürgervertreter. Folgende Namen wurden gezogen: Undine Meckel, Saskia Schubert, Bettina Schoch und Franziska Kottwitz, Ulrich Dubke, Bernhard Bielick, Gerhard Sellin und Armin Schlereth.

Die erste Sitzung im Potsdamer Rathaus ist am 9. Februar

Die konkreten Vorbereitungen zur Durchführung des nächsten Potsdamer Bürgerhaushalts können damit starten. Die erste Sitzung des Projekt- und Redaktionsteams findet am 9. Februar im Rathaus statt. „Unser Ziel ist es, auch weiterhin einen erfolgreichen Bürgerhaushalt zu realisieren. Dafür ist eine aktive Beteiligung der Bürger unserer Stadt notwendig. Wir freuen uns auf eine interessante und erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Andersen.

Mit einer Einladung zur Mitwirkung im Projektteam für den Bürgerhaushalt hatten sich die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Birgit Müller und Bürgermeister Burkhard Exner Anfang Januar an alle Potsdamer gewandt. Der Arbeitsgruppe werden neben den Vertretern der Bürgerschaft, auch Vertreter aus Politik und Verwaltung angehören. Das Projektteam begleitet den Bürgerhaushalt strategisch, sichtet die eingereichten Bürgerideen und wertet das Verfahren anschließend aus.

Von MAZ online

Potsdam Schadensersatzforderung von Bau-Investor Lelbach - Knicken die Stadtverordneten ein?

Eigentlich hätten die Fraktionen am Mittwoch abschließend über das Bauvorhaben von Abris Lelbach in der Brauerstraße beraten sollen. Am Dienstagabend beschloss der Ältestenrat dann kurzfristig , das Thema in den Bauausschuss zu überweisen. Pikant: Tags zuvor hatte der Berliner Investor mit einer Schadensersatzforderung in Millionenhöhe gedroht.

27.01.2016
Tourismus & Reisen Potsdams Stadtverordnete bestätigen Städtepartnerschaft - Grünes Licht für Vertrag mit Versailles

Potsdams Stadtverordnete haben die geplante Städtepartnerschaft mit Versailles bestätigt. Der Partnerschaftsvertrag könnte laut Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am 23. oder 24. Juni in Potsdam unterzeichnet werden. Es wäre die achte Städtepartnerschaft für Brandenburgs Landeshauptstadt – und die erste für Versailles.

08.07.2017
Potsdam Polizeibericht für das Potsdamer Umland vom 27. Januar - Drogenhändler in Stahnsdorf gefasst

Mit Drogen hantierten fünf Leute am Dienstag am hellichten Tage in Stahnsdorf. Ihr Pech, dass Ermittler in Zivil vorbeikamen.

27.01.2016
Anzeige