Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Achtung, Wildschweine auf der B 2 bei Potsdam
Lokales Potsdam Achtung, Wildschweine auf der B 2 bei Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 20.10.2017
Quelle: picture alliance / dpa
Potsdam

Zwischen 5:41 Uhr und 6:45 Uhr ereigneten sich gleich am Freitagmorgen vier Unfälle mit Wildschweinen auf der B2 zwischen Groß Glienicke und Potsdam. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden.

Der erste Unfall ereignete sich bereits um 5:15 Uhr. Eine Pkw-Fahrerin war auf der Potsdamer Chaussee in Richtung Groß Glienicke unterwegs. Plötzlich überquerte Wild die Fahrbahn und es kam trotz einer Gefahrenbremsung zu einem Zusammenstoß. Das Tier verendete, am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 1.000,-Euro.

Gegen 5:35 Uhr stieß ein Pkw-Fahrer, der in Richtung Potsdam fuhr, ebenfalls mit einem Wildschwein zusammen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500,-Euro. Das Wildschwein lief jedoch davon.

Wenige Minuten später, 5:40 Uhr stieß eine Autofahrerin, die mit ihrem Wagen aus Richtung Potsdam kam, ebenfalls mit einem Wildschwein zusammen. Das Tier rannte weg, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 200Euro.

Nur etwa eine Stunde später, 06:30 Uhr, befuhr ein Linienbus die B 2 aus Richtung Groß Glienicke kommend Richtung Potsdam. Bei einem plötzlichen Wildwechsel konnte trotz einer Notbremsung auch in diesem Fall ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Am Bus entstand ein Schaden von etwa 500,-Euro, das Tier verendete vor Ort. Der Bus hatte eine Ausfallzeit von etwa 30 Minuten.

Wildschwein in den Gegenverkehr geschoben

Bereits am Donnerstagabend kam es auf der B 2 südlich von Potsdam, im rund 10 Kilometer entfernten Michendorf, zu einem Unfall mit einem Wildschwein. Eine 47-jährige Potsdamerin war mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße von Seddin in Richtung Michendorf unterwegs als plötzlich ein Wildschwein auf die Fahrbahn trat. Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte sie einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und es kam zum Zusammenstoß.

Das Wildschwein wurde in Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Wagen und wurde kurz danach von zwei weiteren Fahrzeugen überrollt.

An allen vier Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt über 10.000 Euro. Zwei Pkw waren anschließend nicht weiter fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Wildschwein verendete an der Unfallstelle und wurde später von einem Jagdpächter entsorgt.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei

– Geschwindigkeit an die Sichtverhältnisse anpassen!

– Fahrbahnränder im Auge behalten!

– Wenn Tier auf der Fahrbahn oder am Fahrbahnrand steht:

– Abbremsen, nicht ausweichen!

– Hupe betätigen!

– Mit Abblendlicht abfahren!

– Achtung: Wo ein Tier die Fahrbahn betritt, können noch weitere Tiere folgen!

Von MAZonline

Geld allein macht nicht glücklich, aber es kann helfen, Kinder zum Lachen zu bringen. Die Potsdamer Klinikclowns, die Patienten im Krankenhaus besuchen und aufmuntern, erhalten Geld aus Lottomitteln, um eine Vortragsreihe und rund zwei Dutzend Auftritte zu finanzieren.

01.03.2018
Potsdam Nachfolger von Jann Jakobs gesucht - Oberbürgermeister-Rennen ohne Klara Geywitz

Nachdem Burkhard Exner (SPD) offiziell seine Kandidatur für den Posten des Oberbürgermeister-Posten in Potsdam verkündet hat, wartet man gespannt darauf, wer gegen ihn ins Rennen um das Amt geht. Eins scheint nun sicher: Klara Geywitz, Generalsekretärin der Brandenburger SPD, wird sich bei der Wahl 2018 wohl nicht zur Verfügung stellen.

11.01.2018
Kultur DDR-Kunst im Barberini - Das verborgene Hauptwerk

Das Museum Barberini zeigt vom 29. Oktober 2017 bis 4. Februar 2018 in Potsdam die Sonderausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“. Die MAZ stellt in einer Serie ausgewählte Bilder vor. Heute das Bild „Meine Tür“ (1973) von Wolfgang Peuker.

23.10.2017