Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Achtung, Wildschweine auf der B 2 bei Potsdam

Vier Unfälle in kürzester Zeit Achtung, Wildschweine auf der B 2 bei Potsdam

Am frühen Freitagmorgen haben sich in Potsdam innerhalb nur einer Stunde gleich mehrere Unfälle mit Wildschweinen ereignet. Personen wurden bei den Unfällen nicht verletzt, aber es entstand jeweils ein Blechschaden.

Voriger Artikel
Geld für Potsdamer Klinikclowns
Nächster Artikel
Schwarze Rauchschwaden in der Galileistraße


Quelle: picture alliance / dpa

Potsdam. Zwischen 5:41 Uhr und 6:45 Uhr ereigneten sich gleich am Freitagmorgen vier Unfälle mit Wildschweinen auf der B2 zwischen Groß Glienicke und Potsdam. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden.

Der erste Unfall ereignete sich bereits um 5:15 Uhr. Eine Pkw-Fahrerin war auf der Potsdamer Chaussee in Richtung Groß Glienicke unterwegs. Plötzlich überquerte Wild die Fahrbahn und es kam trotz einer Gefahrenbremsung zu einem Zusammenstoß. Das Tier verendete, am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 1.000,-Euro.

Gegen 5:35 Uhr stieß ein Pkw-Fahrer, der in Richtung Potsdam fuhr, ebenfalls mit einem Wildschwein zusammen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500,-Euro. Das Wildschwein lief jedoch davon.

Wenige Minuten später, 5:40 Uhr stieß eine Autofahrerin, die mit ihrem Wagen aus Richtung Potsdam kam, ebenfalls mit einem Wildschwein zusammen. Das Tier rannte weg, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 200Euro.

Nur etwa eine Stunde später, 06:30 Uhr, befuhr ein Linienbus die B 2 aus Richtung Groß Glienicke kommend Richtung Potsdam. Bei einem plötzlichen Wildwechsel konnte trotz einer Notbremsung auch in diesem Fall ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Am Bus entstand ein Schaden von etwa 500,-Euro, das Tier verendete vor Ort. Der Bus hatte eine Ausfallzeit von etwa 30 Minuten.

Wildschwein in den Gegenverkehr geschoben

Bereits am Donnerstagabend kam es auf der B 2 südlich von Potsdam, im rund 10 Kilometer entfernten Michendorf, zu einem Unfall mit einem Wildschwein. Eine 47-jährige Potsdamerin war mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße von Seddin in Richtung Michendorf unterwegs als plötzlich ein Wildschwein auf die Fahrbahn trat. Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte sie einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und es kam zum Zusammenstoß.

Das Wildschwein wurde in Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Wagen und wurde kurz danach von zwei weiteren Fahrzeugen überrollt.

An allen vier Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt über 10.000 Euro. Zwei Pkw waren anschließend nicht weiter fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Wildschwein verendete an der Unfallstelle und wurde später von einem Jagdpächter entsorgt.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei

– Geschwindigkeit an die Sichtverhältnisse anpassen!

– Fahrbahnränder im Auge behalten!

– Wenn Tier auf der Fahrbahn oder am Fahrbahnrand steht:

– Abbremsen, nicht ausweichen!

– Hupe betätigen!

– Mit Abblendlicht abfahren!

– Achtung: Wo ein Tier die Fahrbahn betritt, können noch weitere Tiere folgen!

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg