Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ärger über “intransparentes“ Dialogverfahren

Garnisonkirche Potsdam Ärger über “intransparentes“ Dialogverfahren

Selten waren sich die Kontrahenten im Streit um den Wiederaufbau der Garnisonkirche so einig. Befürworter und Gegner kritisieren den Entwurf für das Dialogverfahren des Beratungsbüros Complan als „intransparent“ und „Etikettenschwindel“. Für 1,2 Millionen Euro Fördergeld zur Umgestaltung der Plantage zu einer Spiel- und Parkfläche läuft jetzt die Zeit davon.

Voriger Artikel
Nächste Woche staut es sich in Potsdam
Nächster Artikel
Kriminalbiologe Mark Benecke kommt

Die Plantage nördlich des Kirchenstandorts muss bis Ende 2017 neu gestaltet werden, aber das Dialogverfahren kommt nicht in Gang.

Quelle: BLDAM / Positivbildkartei

Potsdam. Selten hat zwischen Befürwortern und Gegnern des Wiederaufbaus der Garnisonkirche solche Einigkeit geherrscht. Das vom Beratungsbüro Complan vorgeschlagene „Dialog- und Beteiligungsverfahren Plantage – Rechenzentrum – Garnisonkirche“ wurde bei einer Pressekonferenz im Stadthaus am Donnerstag von der großen Mehrheit der 20 beteiligten Gruppen als intransparent abgelehnt. Gleichzeitig droht bei weiteren Verzögerungen des Dialogs der Verlust von Fördergeldern in Millionenhöhe, für die künftige Gestaltung der Plantage nördlich des Kirchenstandorts.

Die Absichtserklärung spricht von „vertraulichen Vereinbarungen“

Hintergrund ist eine Absichtserklärung , die alle Dialogpartner bis zum 20. Oktober unterzeichnen sollen. Darin ist vom „Ausschluss der Öffentlichkeit“ bei „einvernehmlicher Verständigung der Vereinbarenden“ und von Sanktionen bei „Verstößen gegen getroffene Vereinbarungen“ die Rede, die zum Ausschluss aus dem Dialog führen können.

Man ist sich einig, dass das Dialogverfahren „Etikettenschwindel“ sei

Simon Wohlfahrt von der „Initiative für ein Potsdam ohne Garnisonkirche“ nannte die fehlende Ergebnissoffenheit und Verbindlichkeit des geplanten Dialogprozesses einen „Etikettenschwindel“. Dem stimmte auch Matthias Dombert, Vorsitzender der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche (FWG), zu, dessen Kritik an dem Entwurf „ziemlich identisch“ mit der der Gegner-Initiative sei. „Ich warne davor mit dem Begriff des Dialoges Hoffnungen zu wecken, die nicht eingelöst werden können. Es muss deutlich werden, wo überhaupt noch Bürgerbeteiligung möglich ist“, sagte Dombert. Damit meine er nicht den Bau des umstrittenen Kirchturms, sondern den geplanten Umbau der Plantage durch den Sanierungsträger Potsdam.

1,2 Millionen Euro Fördergelder könnten verloren gehen

Deren Gestaltung und Mischnutzung als Park-, Sport- und Spielfläche ist bislang offen, soll aber von der Öffentlichkeit mitbestimmt werden. „Wir haben großen Zeitdruck“, sagte Anna Winkler, Sprecherin des Sanierungsträgers der MAZ. Der Realisierungswettbewerb für die Plantage wurde bereits um über ein Jahr verschoben und soll nun im ersten Quartal 2016 ausgelobt werden. Bis Ende 2017 müssen Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro verwendet und zumindest der nördlichen Teil der Plantage neugestaltet sein. Ansonsten gehe das Geld an das Landesamt für Bauen und Verkehr zurück, bestätigte Winkler.

Vertreter des Beratungsbüros Complan nahmen wegen Terminkollisionen nicht an der Pressekonferenz teil. Voraussichtlich Anfang November werde es einen neuen Entwurf der Absichtserklärung auf Grundlage der Rückmeldungen geben, sagte Nils Jonas, der das Verfahren für die Stadtverwaltung begleitet.

Von Peter Degener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg