Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Aktuelle Polizeimeldungen aus Potsdam
Lokales Potsdam Aktuelle Polizeimeldungen aus Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 16.11.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Am Dienstagnachtmittag gegen 15:30 Uhr beobachtete ein Angestellter eines Schuhgeschäftes in den Bahnhofspassagen einen 44-jährigen Mann, der sich mit einem nicht bezahlten Paar Schuhe aus dem Staub machen wollte.

Er kam nicht weit, wenig später stand er der Polizei gegenüber. Bei der Durchsuchung der Person fanden die Beamten zudem noch eine geringe Menge an Betäubungsmittel. Gegen den Beschuldigten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Wutanfall mit Folgen

Eine Dreiviertelstunde später, wurde die Polizei zu einem Asylbewerberheim in der Teltower Vorstadt gerufen. Dort hatte ein Jugendlicher einen derartigen Wutanfall bekommen, dass eine Fensterscheibe und weiteres Mobiliar zu Bruch ging. Bei dem Versuch den 17-jährigen aus dem Sudan zu beruhigen, wurde der Betreuer der Einrichtung leicht an der Hand verletzt, benötigte aber keine medizinische Versorgung vor Ort. Der 17-jährige Jugendliche hatte sich beim Einschlagen der Fensterscheibe selbst leicht an der Hand verletzt und wurde zur weiteren Behandlung in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht. Gegen den Jugendlichen ermittelt die Kriminalpolizei zu einer Körperverletzung sowie einer Sachbeschädigung.

Radfahrerin verletzt

Fast zur gleichen Zeit geschah an der Kreuzung Drewitzer Straße/Friedrich-Wolf-Straße ein Unfall, bei dem eine Radfahrerin leicht verletzt wurde.

Nach ersten Erkenntnissen kam es im Kreuzungsbereich Drewitzer Straße/ Friedrich-Wolf-Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Bei dem Unfall kam die 38-Jährige mit ihrem Fahrrad zu Fall. Die 65-jährige Pkw-Fahrerin erlitt bei dem Unfall einen Schock. Beide Unfallbeteiligten wurden nach medizinischer Behandlung vor Ort wieder entlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Mit 1,88 Promille auf dem Rad

Gegen 2 Uhr am frühen Mittwochmorgen stoppten Polizeibeamte in der Zeppelinstraße einen Radfahrer, welcher offensichtlich stark alkoholisiert war. Im Rahmen der Überprüfung des 18-jährigen Potsdamer wurde auch ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Hierbei pustete sich der Betroffene auf einen Wert von 1,88 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Von MAZonline

Ein sehr stark angetrunkener junger Mann ist am Dienstagabend in einer Potsdamer Straßenbahn eingeschlafen. Dies hielt ein anderer Fahrgast für die Gelegenheit, den Schlafenden zu bestehlen. Doch er wird beobachtet und kurze Zeit später festgenommen. Der betrunkene 25-Jährige erhält sein Eigentum zurück – und bekommt sogar einen Schlafplatz „angeboten“.

16.11.2016

Die ersten frostigen Nächte hat Potsdam schon erlebt und dabei hat der Winter noch nicht einmal angefangen. Vor allem für Menschen ohne festes Zuhause, ohne Dach über dem Kopf oder in akuten Notlagen sind gerade die eisigen Winternächte gefährlich.

16.11.2016
Potsdam Potsdamer erlebte Ost-Berlin-Besuch des Bürgerrechtlers - Er hörte Martin Luther King predigen

Konrad Krause (71) aus Potsdam war dabei, als der legendäre Bürgerrechtler und Baptistenpastor Martin Luther King im September 1964 überraschend Ost-Berlin besuchte und dort vor 1500 Menschen in der St. Marienkirche predigte. „Martin Luther King hat uns aus dem Herzen geprochen“, sagt Krause. Das Erlebnis markiert einen Wendepunkt in seinem Leben.

16.11.2016
Anzeige