Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Alarm im Stern-Center sorgt für Aufregung
Lokales Potsdam Alarm im Stern-Center sorgt für Aufregung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 13.10.2016
Das Potsdamer Stern-Center Quelle: Köster
Anzeige
Am Stern

Aufregung beim Einkaufen: Das Potsdamer Stern-Center ist am Mittwochvormittag evakuiert worden. Planmäßig, wie Centermanager Ralph Teuber auf MAZ-Anfrage erläutert. „Das war unsere ein Mal im Jahr stattfindende Räumungsübung“, so Teuber. Meist vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts mit hohem Kundenaufkommen würde der Probealarm ausgelöst, um das Sicherheitskonzept des Hauses zu testen. „Auch die Polizei war vor Ort“, so Teuber. Die Übung sei reibungslos verlaufen. Etwa 20 Minuten dauerte der Test. Das Parkhaus konnte in der Zeit nicht benutzt werden. Täglich besuchen rund 24 700 Kunden das größte Einkaufszentrum der Landeshauptstadt.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Auseinandersetzung am Hauptbahnhof - Bahn-Streit in Potsdam: Schläge und Scherben

Dass man zuerst Fahrgäste aus der Bahn aussteigen lässt, bevor man einsteigt, wollte ein Mann am Potsdamer Hauptbahnhof nicht so recht einsehen. Er drängelte sich am Mittwochabend durch die wartende Menge – und kassierte einen Schlag ins Gesicht. Doch dabei blieb es nicht.

13.10.2016
Potsdam Wohnungstauschzentrale für Potsdam - Biete Single-Wohnung, suche Loft

Was tun, wenn die Kinder ausziehen und plötzlich zwei Zimmer frei werden? Was tun, wenn die Single-Wohnung zu klein wird? Die Suche nach der passenden Wohnung kann zur unendlichen Geschichte werden – zumal in Potsdam, wo es quasi keinen Leerstand gibt. In der Landeshauptstadt soll die Quartiersuche bald leichter werden: mit einer offiziellen Tauschbörse.

21.03.2018
Potsdam MAZ zu Hause ... in der Südlichen Innenstadt - Gambrinus in der Schönheitskur

Studenten der Fachhochschule Potsdam restaurieren die Gambrinus-Figur, die an der Außenwand des Kulturzentrums „Archiv“ auf die Geschichte des denkmalgeschützten Gebäudes als „Königliche Hofbrauerei“ verweist. Nach einer ersten Recherche ist die Zinkfigur weithin einmalig. An die Fassade gesetzt wurde sie zwischen 1860 und 1880.

13.10.2016
Anzeige