Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Alkoholisierter Ladendieb flippt aus
Lokales Potsdam Alkoholisierter Ladendieb flippt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 21.10.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Donnerstagmittag, kurz vor 14 Uhr in einem Supermarkt am Weidendamm in Babelsberg. Das Verkaufspersonal beobachtet zwei Männer dabei, wie sie Alkoholika stehlen. Im Ausgangsbereich werden die beiden Ladendiebe vom Verkaufspersonal angesprochen. Ein Beamter der Bundespolizei, der sich zu dem Zeitpunkt privat in dem Supermarkt aufhält, erkennt die Situation und kommt dem Supermarkt-Angestellten zu Hilfe.

Der Jüngere der beiden Ertappten erkennt die Ausweglosigkeit der Situation und verhält sich entsprechend kooperativ. Sein Bekannter verweigert sich dagegen allen Anweisungen und rückt auch seine Personalien nicht heraus. Doch nicht genug: Der 22-jährige wird immer aggressiver und bedroht den Mitarbeiter sowie den Polizisten verbal. Dann versucht er zu fliehen. Er rennt zum Ausgang, reißt dabei einen Aufsteller mit Flyern um, greift sich eine Stange des umgestürzten Ausstellern und attackiert den Polizisten und den Verkaufsmitarbeiter damit.

Als der 34-jährige Mitarbeiter des Supermarktes versucht, die Schläge abzuwehren, wird er dabei leicht an der Hand verletzt.

Schließlich wird der alkoholisierte 22-jährige Potsdamer von der Polizei zur Verhinderung weiterer Straftaten in den Gewahrsam der Polizeiinspektion Potsdam gebracht.

Gegen den jungen Mann ermittelt nun die Kriminalpolizei u. a wegen Diebstahles, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung sowie Sachbeschädigung.

Von MAZonline

In Potsdam-Drewitz ist am Freitagvormittag ein Streit unter zwei Brüdern eskaliert. Am Ende hat die Polizei Pfefferspray eingesetzt, einer der Brüder ist verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Ein jüngerer Bruder und die Mutter haben den Polizeieinsatz massiv behindert.

22.10.2016
Potsdam Lkw kippt um und blockiert Autobahn - A 115 nach Sperrung wieder frei in Richtung Berlin

Mehrere Stunden ist die A115 am Freitag in Richtung Berlin gesperrt gewesen. Am frühen Nachmittag konnte die Autobahn nach den Bergungs- und Aufräumarbeiten dann wieder freigegeben werden. Der Verkehr hat sich inzwischen normalisiert.

21.10.2016

Stau-Chaos am Freitagmorgen auf der Autobahn 115 in Richtung Berlin. Weil dort ein Lkw umgekippt ist, ging dort über Stunden nichts. Im MAZ-Video ist zu sehen, dass sich der Lkw über alle Spuren gelegt hat. Die Aufräumarbeiten dauerten Stunden.

21.10.2016
Anzeige