Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Als Erstsemester an der Uni Potsdam
Lokales Potsdam Als Erstsemester an der Uni Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 24.11.2017
Fenja Neumann, Studentin an der Potsdamer Universität Quelle: Annika Jensen
Anzeige
Potsdam

Neuer Ort, neue Wege, neue Leute: Die erste Zeit an der Universität ist eine der aufregendsten im Leben junger Menschen. Sie gehen in Seminare, Vorlesungen und in die Mensa. Auch in Potsdam gibt es für über 4500 Erstsemester so einiges zu entdecken und zu erleben. Doch wie sieht es tatsächlich aus für die Erstsemester? Für einen Blick hinter die Kulissen begleitet die MAZ eine Studentin während ihres ersten Semesters.

Fenja Neumann ist 21 Jahre alt und eine von 4535 Studenten, die seit Oktober an der Universität Potsdam studieren. Sie hat sich für den Studiengang Politik, Verwaltung und Organisation entschieden. Dafür muss sie an vier Tagen in der Woche zum Campus Griebnitzsee fahren. Fenja ist Berlinerin, lebt bei ihren Eltern und fährt mit dem Auto zur Uni.

Von Annika Jensen

Die Interessenvertretung Bornstedter Feld plädiert für die Beibehaltung eines Eintrittsgeldes für den Volkspark Potsdam im Bornstedter Feld. Auf Initiative der Anderen wird derzeit die Abschaffung des Eintrittsgeldes diskutiert. Auf Antrag der Fraktionen SPD und CDU/ANW wurde bereits ein Prüfauftrag dazu ausgelöst.

24.11.2017

Whisky, Ballet oder Tanzabend – in Potsdam ist heute einiges los und für jede Altersgruppe etwas geboten. Im Nikolaisaal ist am Abend das Russische Ballettfestival Moskau zu sehen. In der Biosphäre erwartet die Kleinen ein großes Abenteuer, während sich die Großen einem feucht-fröhlichen Abend mit gutem Whisky widmen können.

24.11.2017

Die Berliner Journalistin Jana Hensel hat einen Liebesroman geschrieben. Im Potsdamer Waschhaus erzählte sie am Mittwochabend, wie es ist, über Liebe zu schreiben und dafür auf ein völlig neues Terrain, nämlich das der Literatur zu wechseln.

23.11.2017
Anzeige