Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Alte Motorhalle erhält neues Gesicht
Lokales Potsdam Alte Motorhalle erhält neues Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 11.05.2017
Der Erweiterungsbau der Motorhalle nimmt Form an. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Babelsberg

Auf das Dach des Erweiterungsbaus der Motorhalle am Konsumhof 1 wurde am Donnerstag die Richtkrone gesetzt. Der Kommunale Immobilienservice (KIS) saniert den zweigeschossigen Bestandsbau und erweitert den Sportkomplex durch eine Einfeldhalle mit Verbindungsbau. Damit ist es in Zukunft möglich, die Sporthallen behindertengerecht zu erreichen. Die Rohbauarbeiten hatten im Oktober 2016 begonnen.

„In diesem Projekt wird sehr gut deutlich, dass bei der Sanierung der Motorsporthalle – mit dem Ziel des Ausbaus als Schulsportstandort – die Belange des Potsdamer Vereinssportes ebenfalls beachtet werden“, sagte Bürgermeister Burkhard Exner (SPD). Neben dem SV Motor Babelsberg wird die Halle auch vom Bertha-von-Suttner-Gymnasium und von der Goethe-Schule sowie von Kitagruppen genutzt. Damit sowohl die Schulen als auch die Sportvereine die altehrwürdige Halle trotz der Bauarbeiten nutzen können, finden die Arbeiten verteilt über zwei Bauabschnitte und unter laufendem Betrieb statt.

An der Motorhalle in Potsdam-Babelsberg wurde am Donnerstagvormittag Richtfest für einen Erweiterungsbau gefeiert. Die altehrwürdige Motorhalle wird seit 2016 saniert und soll im vierten Quartal 2018 fertiggestellt werden. Bevor alles in neuen Glanz erstrahlt, haben wir uns nochmal in der alten Halle umgesehen.

„Wenn Sie sich hier einmal umschauen, wird schnell deutlich: Viel Platz zum Bauen hat man hier nicht. Das macht die Arbeiten hier am Konsumhof besonders aufwendig und kompliziert. Einen erfolgreichen Bauablauf bekommt man daher nur hin, wenn alle Beteiligten gut zusammenarbeiten und mit viel Verständnis füreinander handeln. Deshalb begrüße ich ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit dem Verein SV Motor Babelsberg, der dieses Gebäude mit dem KIS verwaltet, und den angrenzenden Nachbarn für ihre Unterstützung“, sagte KIS-Werkleiter Bernd Richter.

Die Fertigstellung der Motorsporthalle ist für das vierte Quartal im Jahr 2018 geplant. Das Gesamtbudget für die Sanierung und Erweiterung der Motorsporthalle liegt bei 6,75 Millionen Euro. Darin sind die knapp 2,2 Millionen Euro an Fördermitteln enthalten, die der KIS im Dezember 2016 für die Sanierung und Erweiterung der Motorsporthalle in Babelsberg aus dem Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erhalten hat.

Der Kommunale Immobilien Service investiert in diesem Jahr 9,9 Millionen Euro in Schulsportstätten. Zu den wichtigsten Projekten zählt neben der Motorsporthalle der Neubau der Turnhalle der Grundschule Ludwig Renn in Eiche. Für die Turnhalle des neuen Gymnasiums in der Haeckelstraße beginnen in diesem Jahr die Planungen.

Von Jens Trommer

Glück gehabt: Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat einen Autounfall mit seinem Dienstwagen in Potsdam unverletzt überstanden. Sein Fahrer soll einen Schwächeanfall gehabt haben.

21.02.2018
Potsdam Einbürgerungsfeier in Potsdam - In Potsdam daheim, in der Welt zu Hause

Potsdam versteht sich traditionell als weltoffen. Seit 1990 hat die Landeshauptstadt 2600 Menschen aus 115 Ländern eingebürgert. Die meisten stammen aus der Ukraine, der Russischen Föderation, der Türkei, aus Polen und Vietnam. Doch nicht alle im Ausland geborenen Potsdamer haben auch einen Migrationshintergrund. Und nicht alle sind Ausländer.

11.05.2017
Potsdam Neuer Manager im Sterncenter Potsdam - Stabwechsel im Shoppingparadies

Frank Kosterka (37) ist der neue Manager im Sterncenter. Der gebürtige Brandenburger ist mit der Bundeswehr durch ganz Deutschland gezogen. Noch pendelt er zwischen Nürnberg und Potsdam, doch im Sommer will er endgültig mit der Familie in heimatliche Gefilde zurückkehren.

11.05.2017
Anzeige