Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ansturm auf die Gesamtschulen hält an
Lokales Potsdam Ansturm auf die Gesamtschulen hält an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 10.06.2016
Nicht jeder Erstwunsch konnte erfüllt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Der Ansturm hält an: Die meisten Potsdamer Kinder wollen auf Gesamtschulen. 546 Kinder – 46,3 Prozent der künftigen Siebtklässler – werden im neuen Schuljahr eine Gesamtschule besuchen. 529 Kinder (44,9 Prozent) kommen aufs Gymnasium und nur 104 Schüler (8,8, Prozent) besuchen eine Oberschule. Das geht aus des vorläufigen Anmeldezahlen für die siebten Klassen hervor, die das Bildungsministerium auf Anfrage mitteilt.

Acht Schulen besonders nachgefragt

Acht Schulstandorte sind übernachgefragt, können also nicht alle Schüler aufnehmen, die gerne an die Schule wollen. Das Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Babelsberg, das Einstein-, das Humboldt- und das Helmholtz-Gymnasium haben nicht genügend Plätze. Auch die Voltaire-Gesamtschule sowie die Gesamtschulen Leonardo-da-Vinci und Peter-Joseph-Lenné mussten Schüler ablehnen. Auch auf die Montessori-Oberschule wollten zu viele Kinder. Insgesamt konnte bei 922 Schülern der Erstwunsch erfüllt werden.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Kundgebungen in Babelsberg und im Schlaatz angemeldet - Rechtsextreme planen zwei Demos in Potsdam

Mitte Juni wird wieder eine Demonstration von Rechtsextremen in Potsdam erwartet. Start und Ziel liegen in Babelsberg – dort, wo Anfang des Jahres eine „Pogida-Demo“ blockiert wurde. Nur dieses Mal ist der Demo-Anmelder nicht „Pogida“. Und: die zweite Demo folgt schon kurz darauf.

13.06.2016
Potsdam 23. Brandenburgische Seniorenwoche - Tipps für Fitness und Sicherheit

Im Potsdamer Stern-Center ist am Freitag die 23. Brandenburgische Seniorenwoche eröffnet worden. An mehr als 40 Ständen konnten sich ältere Besucher über Kultur-, Freizeit- und Pflegeangebote informieren.

10.06.2016
Ortsteile Potsdams Potsdam: Polizeibericht vom 10. Juni 2016 - Junge Leute mit Drogen erwischt

Auf der Freundschaftsinsel wurde eine Zivilstreife am Freitagnachmittag auf eine Gruppe junge Leute aufmerksam, die Drogen konsumierte. Die Personen im Alter von 21 und 22 Jahren hatten zudem kleine Mengen an Betäubungsmitteln dabei, wie sich bei ihrer Durchsuchung herausstellte. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren ein.

10.06.2016
Anzeige