Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Antrag gegen Staub vom Bau
Lokales Potsdam Antrag gegen Staub vom Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 21.06.2015
Staubfahne über Straßenbaustelle. Quelle: Foto: Gabbert
Anzeige
Potsdam

Bauunternehmen sollen einen Beitrag zur sauberen Luft leisten. Auf Antrag der Fraktion Die Andere soll die Stadt die Vergabe von Aufträgen künftig mit der Auflage verbinden, dass die Baumaßnahmen „emissionsarm organisiert und durchgeführt“ werden. Der Antrag wurde am Mittwochabend im Finanzausschuss einstimmig bestätigt.

Unter Bezug auf den Luftreinhalte- und Aktionsplan der Stadt werden unter anderem „staubarme Baustraßen“, Wasserberieselung und das Absaugen bei Abbruch- und Sägearbeiten, sowie die staubarme Lagerung von Schüttgütern empfohlen. Diese Maßnahmen sollen in die städtischen Ausschreibungskriterien für alle Baumaßnahmen aufgenommen werden. Bei der Erteilung von Bau- und Abrissgenehmigungen sollen die Maßnahmen als Auflagen oder Nebenbestimmungen vorgeschrieben werden.

In der Begründung des Antrags wird darauf verwiesen, dass in Potsdam „aus guten Gründen über Beschränkungen des Autoverkehrs in schadstoffbelasteten Straßen diskutiert“ werde. Der Aktionsplan sehe allerdings vor, dass „auch andere Staub- und Schadstoffquellen minimiert werden“.

In der ursprünglichen Fassung war der Antrag der Anderen noch weitergehend. Gefordert wurde auch der Einsatz von „Partikelfiltern an Baumaschinen und Fahrzeugen“. Doch im Ausschuss für Umweltausschuss, der sich bereits Ende Mai mit dem Antrag befasste, gab es Widerspruch vom Werkleiter des Kommunalen Immobilienservices (Kis), Bernd Richter, der vor „gravierenden Konsequenzen finanzieller, personeller sowie organisatorischer Natur“ warnte.

Der Umweltausschuss bestätigte schließlich eine vom Antragsteller Carsten Linke als Kompromiss vorgeschlagene abgeschwächte Form, nach der die Maßnahmen nicht mehr „konsequent umgesetzt“, sondern lediglich als „geeignet“ empfohlen werden. Diese Fassung wurde nun auch vom Finanzausschuss übernommen.

Von Volker Oelschläger

Potsdam Potsdamer Ferienpass wird an Kinder verteilt - Günstige Angebote für die freien Tage

Bald ist es wieder soweit! Die Sommerferien stehen vor der Tür und viele Kinder wollen die freien Tage sinnvoll nutzen oder auch nur Spaß haben. Der Potsdamer Ferienpass bietet nun wieder zahlreiche kostenlose Angebote und richtet sich in diesem Jahr an Kinder aus aller Welt. So manche Überraschung ist dabei.

19.06.2015
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 18. Juni - Nachbarschaftsstreit mit Knüppel beendet

+++ Templiner Vorstadt: Ein heftiger Nachbarschaftsstreit beschäftigte die Polizei am Mittwochmorgen – vor allem deswegen, weil einem der Widersacher wohl die Argumente ausgingen +++ Innenstadt: 11-Jährige auf dem Weg zur Schule von Auto angefahren +++ Potsdam: Vermisstenanzeige über Facebook +++

18.06.2015
Potsdam Kampf um neues Wohngebiet für Potsdam - Enteignungsfahrplan zu Krampnitz vertagt

Potsdams Baudezernent Matthias Klipp (Grüne) will erst nach der Sommerpause mitteilen, wie die Stadt im Streit um Grundstücke im Entwicklungsgebiet Krampnitz weiter vorgehen will. Die von Klipp zunächst für Juli angekündigte Verwaltungsvorlage zu „notwendigen Enteignungsmaßnahmen in Krampnitz“ ist bis dahin vertagt.

21.06.2015
Anzeige