Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Auch nach 60 Jahren noch glücklich verheiratet
Lokales Potsdam Auch nach 60 Jahren noch glücklich verheiratet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 18.02.2017
Damals in Sibirien, heute in Potsdam-Drewitz: Berta und Josef Geringer haben in 60 Ehejahren viel zusammen erlebt. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Drewitz

Unterschiedlicher könnten die Hochzeit von Berta und Josef Geringer 1957 und ihr Diamantenes Ehejubiläum am Freitag kaum sein. Denn zwischen den beiden Anlässen zum Feiern liegen nicht nur 60 Jahre sondern auch rund 6000 Kilometer Entfernung – Luftlinie wohlbemerkt. In Ostsibirien schlossen die beiden Verliebten damals das Ehegelübde. Selbstverständlich bei eisigen Temperaturen.

Heute wohnen sie in Potsdam Drewitz und feiern das Diamantene Jubiläum in einem milden Winter mit wesentlich weniger Gästen. „Wie viele Leute damals auf unserer Hochzeit waren, hat niemand gezählt“, sagt der Bräutigam. Traditionell kam das ganze Dorf zur Feier, erinnert er sich aber. Die beiden hatten sich einige Monate zuvor kennengelernt. Beide arbeiteten im selben Krankenhaus. Sie als Schwester, er als Notarztfahrer.

Hochzeit wenige Monate nach dem Kennenlernen

Außerdem heiratete Bertas Schwester einen Mann aus dem Dorf, in dem Josef lebte. „Auf der Hochzeit haben wir uns dann miteinander bekannt gemacht“, erinnert sich der Jubilar. Gerade Anfang 20 waren die beiden zu diesem Zeitpunkt und wagten dennoch ohne Bedenken den Schritt in den Bund der Ehe. „Wir haben jung geheiratet. Das war damals in Russland einfach so“, erklärt Josef Geringer, dessen Vater aus dem Schwabenland stammt.

Das Ehepaar zog zu Verwandten nach Deutschland

Auch nach mehr als 80 Lebensjahren und fünf Jahrzehnten in Russland kann Josef Geringer den süddeutschen Akzent nicht verbergen. Als Russlanddeutsche kam das Ehepaar 1997 zurück in die Bundesrepublik. In Potsdam wohnte bereits Bertas Schwester; in Berlin wohnen noch heute Josefs Cousine und ihr Mann. Sie alle statteten dem Diamantenen Ehepaar auch am Freitag einen Besuch ab.

Geheimrezept: Familie?

Die Familie scheint das Geheimnis hinter dem langanhaltenden Glück des Paares zu sein – wenn es denn überhaupt eines gibt. Denn der Bräutigam selbst weiß keine Antwort, auf die Frage nach dem Schlüssel zur lebenslangen, harmonischen Ehe. Braut Berta hat wenigsten eine, wenn auch recht konservative Vermutung: stets auf den Mann zu hören, sagt sie.

Offenbar hat das funktioniert. Schließlich hat die Ehe neben dem Umzug auch das Zurücklassen des selbst erbauten Hauses in Sibirien, den Verlust zweier Kinder und die eine oder andere Krankheit schon überstanden. Ein Ziel hat das Ehepaar allerdings noch. Die Jubilare wollen in fünf Jahren auch die Eiserne Hochzeit im Kreise der Familie feiern.

Von Victoria Barnack

Potsdam Unfall Groß Glienicke, Potsdam - 6-Jährige und vier Erwachsene schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Groß Glienicke und Potsdam sind ein sechsjähriges Mädchen und vier weitere Menschen schwer verletzt worden. Zwei Autos waren am Freitagabend frontal zusammengestoßen.

18.02.2017

Die Diskussion um das „Gesetz zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens in der Öffentlichkeit“ schlugen vor zehn Jahren auch in Potsdam hohe Wellen. Mittlerweile haben viele einstige Kritiker ihre Meinung geändert.

18.02.2017
Potsdam Potsdam debattiert Parkordnung - Parken in der City: Künftig nur vorwärts?

Bald beginnt die Freiluftsaison und Gastwirte in der Potsdamer City räumen wieder Tische und Stühle auf die Gehwege. Herrlich könnte so ein Imbiss in der Sonne sein – wären da nicht die Abgaswolken ein- und ausparkender Autos. Die SPD will die Gäste in den Straßencafés schützen: Autos sollen mit dem Auspuff weg vom Bürgersteig parken. Darf die Stadt das anordnen?

21.02.2017
Anzeige