Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Auf der Flucht: Ford rammt Streifenwagen

Potsdam: Polizeibericht vom 10. August 2016 Auf der Flucht: Ford rammt Streifenwagen

Als sich die Streife am Mittwochmorgen einem Auto mit polnischem Kennzeichen näherte, gab der Fahrer plötzlich Gas. Beide Insassen flohen zunächst über den Horstweg und rammten dabei das Polizeiauto. Später verschwanden sie zu Fuß in einem Waldstück. Eine sofortige Fahndung blieb ohne Ergebnis. Die Kennzeichen gehörten übrigens zu einem ganz anderen Fahrzeug.

Voriger Artikel
Kochbuch aus dem Jahr 1732 sucht Paten
Nächster Artikel
Die Liebe ist überall


Quelle: DPA

Babelsberg/Waldstadt. Als Beamte am frühen Mittwochmorgen einen Pkw mit polnischem Kennzeichen kontrollieren wollten, flüchteten die Insassen im Auto über die Nuthestraße auf den Horstweg. Dabei rammte der Ford auch noch den Einsatzwagen der Polizei. In einem Waldgebiet in der Waldstraße endete die Fahrt. Beide Personen flüchten zu Fuß. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnten sie nicht gefasst werden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Kennzeichen gehörten allerdings einen Mazda. Am Einsatzwagen entstand Sachschaden, die Beamten wurden nicht verletzt.

Innenstadt: Motorradfahrer gerät unter Pkw

Ein Motorradfahrer wurde am Dienstagabend bei einem Unfall in der Schopenhauerstraße schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen überholte der Kradfahrer trotz Verbotes und stieß mit einem Dacia-Fahrer (44) zusammen, der ihm entgegenkam. Dieser konnte noch bremsen und anhalten. Der Kradfahrer dagegen verlor die Kontrolle über seine KTM, kam zu Fall und rutschte unters Fahrzeug. Dabei verletzte sich der 27-jährige Potsdamer schwer. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4500 Euro.

Innenstadt: Versuchter Handtaschenraub

Eine 51-Jährige Potsdamerin fuhr am Dienstagabend den Radweg am Humboldtring. Da näherte sich ihr plötzlich ein Mann von hinten. Er versuchte, der Frau die Umhängetasche zu entreißen, dies sich im Fahrradkorb befand. Dadurch stürzte die Frau und verletzte sich dabei. Der Mann dagegen flüchtete ohne Beute in Richtung der nahen Hochhäuser. Wenig später nahm die Polizei einen 20-Jährigen vorläufig fest. Die Kripo ermittelt gegen ihn wegen versuchten Raubes.

Babelsberg: Fahrraddiebe bereits verurteilt

Ein Diebestrio wurde gestern von einem Richter des Amtsgerichts Potsdam per Schnellverfahren zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten verurteilt. Allerdings wurde die Strafe für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Am Dienstag hatte die Polizei dank eines Zeugenhinweises die drei Langfinger festnehmen können. Sie hatten in der Stadt mehrere Fahrräder entwendet, wie MAZ berichtete. Noch immer sucht die Polizei zwei Eigentümer.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg