Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Aufbau-Gegner empört über Vorwürfe

Potsdamer Garnisonkirche Aufbau-Gegner empört über Vorwürfe

Es geht munter hin und her: Wieland Eschenburg, Sprecher der Stiftung Potsdamer Garnisonkirche, hatte der BI „Potsdam ohne Garnisonkirche“ im MAZ-Interview mangelnde Gesprächsbereitschaft vorgeworfen. Stimmt nicht, kontert die Bürgerinitiative – und legt mit einem Diskussionsangebot an Alt-Bischof Wolfgang Huber und Eschenburg nach.

garnisonkirche 51.3155188 9.4990162
Google Map of 51.3155188,9.4990162
garnisonkirche Mehr Infos
Nächster Artikel
Flüchtlingsheim in Holzbauweise

Hölzernes Modell des Garnisonkirchturms, fotografiert an der Breiten Straße am Standort der Kirche, die 1968 gesprengt wurde

Quelle: dpa

Innenstadt. Die Auseinandersetzung um die Garnisonkirche gewinnt wieder an Schärfe. Die Bürgerinitiative „Potsdam ohne Garnisonkirche“ hat Vorwürfe mangelnder Gesprächsbereitschaft von Seiten der Garnisonkirchenstiftung als „haltlos“ zurückgewiesen. Im MAZ-Interview hatte Stiftungssprecher Wieland Eschenburg erklärt, Gesprächsangebote an die Wiederaufbau-Kritiker hätten keine Resonanz gefunden. Dieser Darstellung widerspricht die Bürgerinitiative nun.

„Herr Eschenburg muss sich schon gegenüber uns äußern, wenn er ein Gespräch haben möchte“, sagte Simon Wohlfahrt, Sprecher von „Potsdam ohne Garnisonkirche“ am Montag: „Neben der persönlichen Gesprächsbereitschaft sind wir jederzeit bereit, mit dem Stiftungsvorstand öffentlich zu diskutieren und laden recht herzlich Wolfgang Huber und Wieland Eschenburg zu einer Diskussionsrunde ein.“ Alt-Bischof Huber ist Vorsitzender des Kuratoriums der Kirchenstiftung.

Die Stiftung solle Terminvorschläge für eine öffentliche Diskussion machen, so Wohlfahrt weiter. Die Bürgerinitiative werde sich um einen „angemessenen“ Raum kümmern und sich mit der Stiftung über den Rahmen der Diskussionsveranstaltung verständigen.

„Der in Planung befindliche Bürgerdialog ist bereits diese öffentliche Diskussion“, entgegnete Eschenburg am Montag und bekräftigte, dass es im Rahmen der Vorbereitung des Bürgerdialogs ein öffentliches Gesprächsangebot an Wohlfahrt gegeben habe

Wie berichtet, ist der von der Stadt ins Leben gerufene Garnisonkirchen-Bürgerdialog, in dem es um die Zukunft der Kirche und ihres Umfelds geht, momentan wieder ins Stocken geraten.

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg