Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Aufsichtsrat an schneller Lösung interessiert
Lokales Potsdam Aufsichtsrat an schneller Lösung interessiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 25.03.2013
Walter-von Gierke. Quelle: Jan Kuppert
Potsdam

Walter-von Gierke, Nulldrei befinde sich im „juristischen Koma“.

Wie berichtet, stellt Walter-von Gierke die Rechtmäßigkeit von Aufsichtsrat und Vorstand infrage. Beim Amtsgericht hatte der Jurist für den nach seiner Ansicht derzeit nicht handlungsberechtigten Gremien des Kiezvereins die Bestellung eines Notvorstandes beantragt. Bis heute muss nun Vereinsanwalt Thomas Jürgens dazu eine Stellungnahme beim Amtsgericht abgeben. Aufsichtsratschef Koch äußerte den Wunsch, „jegliche Irritationen und Zweifel an der Rechtssicherheit so schnell wie möglich vom Tisch zu bekommen“. An einer „schnellen Lösung“ zeigte sich Sonntag auch Walter-von Gierke interessiert: „Unter Beachtung der geltenden Sach- und Rechtslage bin ich bereit, den Verein dabei zu unterstützten.“

Unterdessen bestätigte der vor zwei Wochen freigestellte Nulldrei-Manager Klaus Brüggemann, der bis 2014 einen Vertrag hatte, Vergleichsgespräche. „Um dem Verein zu helfen, hätte ich freiwillig auf viel Geld verzichtet – wenn die gegen mich erhobenen Beschuldigungen seitens des Vorstandes öffentlich zurückgenommen worden wären“, sagte Brüggemann gestern. Da dies nicht erfolgte, habe er inzwischen – um Fristen zu wahren – entsprechende Unterlassungserklärungen und Klagen versenden lassen.

„Nichtsdestotrotz kann man Klagen wieder zurückziehen. Ich bin sehr daran interessiert, auf einer vernünftigen Ebene einen Kompromiss zu erzielen“, sagte Brüggemann, dem Vorstandschef Dieter Wiedemann vorgeworfen hatte, Verträge abgeschlossen zu haben, „die nicht zugunsten des Vereins“ ausfielen. (Von Ricarda Nowak)

Potsdam Streit um SED-Vergangenheit des neuen Vorstandsmitglieds Rüdiger Otto / Stasi-Überprüfung gefordert - CDU: Wirbel um Ex-NVA-Offizier

Potsdams CDU konnte auf dem Kreisparteitag am Freitag nicht geeint werden – im Gegenteil. Bei etlichen Mitgliedern herrscht helle Empörung: Der Grund ist die Kür von Rüdiger Otto – Stellvertreter von Wieland Niekisch im Ortsverein Potsdam-West – zum Beisitzer im Kreisvorstand.

24.03.2013
Potsdam Der Architekt Markus Löffler hat der Stadt-SPD den Siegerentwurf für den Brauhausberg vor Ort erläutert - Bergbau zu Potsdam

Wer hätte gedacht, dass er mit diesem Entwurf auf Tournee gehen würde? Markus Löffler winkt ab: „In Potsdam wird eben viel diskutiert.“ Der Architekt und Professor an der Fachhochschule hat mit seiner Planungsgemeinschaft den Siegerentwurf für den städtebaulichen Wettbewerb für den Brauhausberg vorgelegt.

24.03.2013
Potsdam Stadtteilnetzwerk Potsdam-West lud am Samstag zum Ostermarkt in der Stadtheide / Zahlreiche Besucher trotzen den eisigen Temperaturen - Wie aus dem Ei gepellt

Es duftet nach Glühwein und Bratwurst in der Stadtheide. Weihnachtsflair pur auf dem Ostermarkt des Stadtteilnetzwerks Potsdam-West am vergangenen Samstag – der arktischen Kälte sei Dank.

24.03.2013