Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ausstellung von MAZ-Karikaturist Hafemeister

Vernissage im Museumshaus „Zum Güldenen Arm“ Ausstellung von MAZ-Karikaturist Hafemeister

Ob Jakobs, Scharfenberg oder Shoppingqueen-Chef Guido – Zeichner Jörg Hafemeister bannt die Prominenz mit spitzer Farbe und viel Farbe aufs Papier. Ab Sonntag sind seine Werke in einer Ausstellung zu sehen. Darunter sind auch viele Karikaturen, die er für die MAZ gezeichnet hat.

Voriger Artikel
„Kleiner Hei“ für Simon Strauß
Nächster Artikel
Auto kracht gegen fahrende Straßenbahn

Karikaturist Jörg Hafemeister

Quelle: Gartenschläger

Innenstadt. Kann man Haltung zeigen und gleichzeitig neutral sein? Heiligt der Gag die Mittel? Wo ist Schluss mit lustig? Ist man gegen etwas, weil man es kritisch begleitet? Ist man für etwas, wenn man es mal verteidigt? Ansichtssache, findet der Potsdamer Karikaturist Jörg Hafemeister. „Ansichtssachen“ hat er deshalb auch seine Ausstellung genannt, die am Sonntag im Museumshaus „Zum Güldenen Arm“ in der Hermann-Elflein-Straße eröffnet wird. Dabei sind auch zahlreiche Karikaturen zu sehen, die der 56-Jährige mittwochs im Lokalteil der MAZ veröffentlicht hat.

Jakobs, Joop, Jauch, Scharfenberg, Woidke, Gauland, Platzeck. Die gesellschaftliche und politische Prominenz der Landeshauptstadt nimmt der gebürtige Wismarer mit charakteristischem Federstrich auf die Schippe. Die Dauerkontrahenten Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) und Linken-Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg zeichne er besonders gerne, hatte Hafemeister im Vorjahr erzählt. Da war noch nicht klar, dass „Don Camillo und Peppone“ von Potsdam 2018 nicht mehr zur Wahl antreten werden. In der MAZ ließ Hafemeister, der hauptberuflich als Illustrator in der Agentur von Möbel Höffner arbeitet, die beiden noch einmal in den Boxring steigen. Die Duellanten werfen die Fäustlinge von sich. „OB-Super-Fight 2018 ohne Jakobs & Scharfenberg“ steht darunter. Viel Zuspruch fand auch seine Karikatur zum Quotenrenner Shoppingqueen, den Hafemeister gekonnt mit dem Dauerbrenner-Thema Zeppelinstraße verknüpfte.

Jörg Hafemeister machte eine Lehre als Schriftenmaler in Neustrelitz und lebt seit 1980 in Potsdam. Zunächst arbeitete er als Maler, Heizer und Ton-Assistent bei der Defa, ab Mitte der 1980er bis 1999 machte er Werbung für den Lindenpark. Die Ausstellung eröffnet Ex-Kulturminister Hinrich Enderlein (FDP), die Einführung übernimmt Texter Hans Jürgen Krackher. Amatu Ulrich, Hafemeisters 17-jährige Tochter, begleitet die Vernissage musikalisch.

Die Ausstellung läuft vom 3. Dezember bis 28. Januar, geöffnet ist mittwochs bis sonntags von 12 bis 17 Uhr.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg