Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mini rammt Straßenbahn – Passagiere sitzen fest
Lokales Potsdam Mini rammt Straßenbahn – Passagiere sitzen fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 29.01.2019
Ein Auto ist mit Straßenbahn zusammengestoßen (Symbolbild). Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam West

Eine halbe Stunde mussten etwa 50 Passagiere am Dienstagmorgen in der Straßenbahn ausharren, nachdem ein Pkw der Marke Mini in der Geschwister-Scholl-Straße ihre Tram gerammt und beschädigt hatte.

Verkehr war zeitweilig blockiert

Gegen 8 Uhr hatte der Mini im Kreuzungsbereich zur C.-v.-Ossietzky-Straße die haltende Straßenbahn überholt. Als der Kleinwagen wieder einscherte, fuhr die Bahn los und es kam zur Kollision. Personen wurden dabei nicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro, meldete die Polizei.

Wegen des Unfalls kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen, auch bei den Straßenbahnen. Die beschädigte Bahn konnte nach einer halben Stunde weiter fahren.

Nicht der erste Unfall

Erst vor kurzer Zeit war ein Containerwagen in eine Oberleitung gefahren und hatte den Verkehr am Platz der Einheit still gelegt.

Von MAZonline

Der Anfang Januar aus der Potsdamer Linken ausgetretene Matthias Lack will sich bei den Grünen um einen Listenplatz für die Landtagswahl bewerben. Seine Nachfolgerin in der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung ist in der Landespolitik gut bekannt.

01.02.2019

Die Eltern haben das Abitur gemacht und studiert, doch für ihre Kinder lehnen sie die Schulpflicht ab. Vor einem Jahr hat die MAZ die Familie vorgestellt, Zeit nachzufragen. Im Interview berichtet die Mutter über Rückschläge und Erfolge – und, dass der Druck der Behörden wächst.

01.02.2019

Berufspendler mussten im Feierabendverkehr am Montag Geduld haben: Die Züge der Linie RE1 waren zwischen Erkner und Fürstenwalde ausgefallen. Bis in den späten Abend kam es zu Verzögerungen.

28.01.2019