Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Auto überschlägt sich auf nasser Fahrbahn

Polizeibericht für das Potsdamer Umland vom 30. Mai Auto überschlägt sich auf nasser Fahrbahn

Die Gefahren bei regennasser Fahrbahn sind nicht zu unterschätzen. Bei Beelitz hat ein Autofahrer aus Berlin auf der A9 die Kontrolle über sein Auto verloren. Es überschlug sich – und krachte von der Straße auf die Böschung und wieder zurück.

Voriger Artikel
Fahrgast schubst Schaffnerin aus Zug
Nächster Artikel
Wheelie: Rentner (75) verliert die Kontrolle


Quelle: dpa-Zentralbild

Beelitz. Ein 35-Jähriger Berliner hat sich am Sonntagabend bei einsetzendem Regen zwischen den Anschlussstellen Beelitz-Heilstätten und Beelitz mit seinem Audi überschlagen. Das Fahrzeug war auf der A 9 nach rechts von der Autobahn abgekommen und in die Böschung gefahren. Nach dem Überschlag rutschte es von der Böschung wieder zurück auf den Standstreifen, wo es auf dem Dach liegen blieb. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen im Gesicht davon. Rettungskräfte brachten ihn in ein Potsdamer Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 10 000 Euro.

Wildunfall unter Alkoholeinfluss

Ein 46-jähriger Potsdamer Fahrzeugführer meldete über den Notruf der Polizei, dass er Montagfrüh einen Wildunfall hatte. Die Beamten konnten bei der Unfallaufnahme auf der Landesstraße 77 in Nuthetals deutlich Alkoholgeruch im Atem des Fahrer wahrnehmen. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,85 Promille. Eine Unfallanzeige wurde gefertigt.

Nach Tankbetrug festgenommen

Einen Benzindieb im Nissan meldete ein Tankstellenmitarbeiter am späten Sonntagabend. In Potsdam entdeckten die Beamten das Auto. Nachdem der Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit weiter fuhr, konnte er auf der Autobahn 115 gestoppt werden. Am Steuer saß ein 25-jähriger Potsdamer, der festgenommen wurde. Da das Auto mehrfach beim Tanken ohne Bezahlung aufgefallen war, wurde es sichergestellt. Im Fahrzeug fand sich ein verbotenes Einhandmesser. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg